Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Kinosessel für Kinofans

Cineplex Marburg Kinosessel für Kinofans

Ab Montag bekommt das Cineplex neue Sessel. 16 OP-Leser stehen auf der V.I.P.-Liste. Für sie sind die gebrauchten Sessel reserviert. Alle anderen bekommen an den nächsten drei Montagen direkt vor Ort ihre Chance.

Voriger Artikel
Berührendes Stück Heimatgeschichte
Nächster Artikel
Von Graf Öderland bis zu Herrn Bello

Alina Stiebler möchte ihre Sessel lieb haben.

Marburg. „Was würden Sie mit Kinosesseln machen“, fragten wir und wurde von guten Ideen fast erschlagen:
Julius Fischer wünscht sich eine Kinosessel-Schaukel in einem Baum. Michelle Auletta plant, gemeinsam mit ihren Zwergkaninchen von den Sesseln aus „Watership Down“ zu schauen. Christoph T. Wilhelm würde gerne Sessel auf den Traktoranhänger stellen, um Fahrgäste „lässiger und bequemer“ zu transportieren.

Kristina Kräuter möchte ihrer 85-jährigen, rüstigen Oma Sessel in den Garten stellen, der für die alte Dame „ganz großes Kino“ bedeutet. Und Benjamin Pfeffer verspricht den Sesseln ein weiterhin unterhaltsames Leben, wenn er mit Freunden und Familie – nach einer Dankesrede an OP und Cineplex – aus die WM mitverfolgt.

Sehr schön und anschaulich auch Alina Stieblers Bewerbung für die V.I.P.-Liste: Sie würde auf den Kinositzen Popcorn essen, mit ihnen (vielleicht) spazieren gehen und eine Party feiern und sie lieb haben. Siehe Zeichnung oben.
Schwarze Sessel werden am Montag, 7. Juni, früh ausgebaut. Ab 16 Uhr können sie von allen, die Interessen an einem Kinosessel haben, gegen eine Spende in Höhe von 5 Euro an die „Kulturloge“ abgeholt werden. Die nächsten Termine sind voraussichtlich der 14. Juni und der 21. Juni, dann werden die gebrauchten, roten Kinosessel ebenfalls ab 16 Uhr abgegeben.

von Christine Krauskopf

Mehr dazu lesen Sie in der Samstagsausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur