Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Jazz verbindet Kulturen
Marburg Jazz verbindet Kulturen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 31.05.2012
Hochkonzentriert arbeiten junge Jazzmusiker in Marburg mit Dominique die Piazza. Gesprochen wird deutsch, englisch, französisch, italienisch und türkisch.Fotos: Uwe Badouin
Marburg

„Das Projekt ist europaweit einzigartig“, sagt der Marburger Weltklasse-Gitarrist Michael Sagmeister gestern Vormittag in der Baari-Bar des Trauma. Dort probt er mit Schülern der European Jazz School für eine Session heute Abend ab 21.30 Uhr in der Cavete am Steinweg und für das große Konzert am Samstag beim Hessentag ab 16 Uhr auf der Domplatzbühne.

Sagmeister ist einer von fünf Dozenten aus Partnerregionen Hessens: Achille Succi aus der italienischen Emilia Romagna, Yoann Loustalot aus der Partnerregion Aquitaine, Krzysztof Przybylowicz aus der polnischen Partnerregion Wielkopolska und der französische Ausnahmebassist Dominique Di Piazza unterrichten 21 Schüler. Die kommen wie ihre Lehrer aus den Partnerregionen. Erstmals dabei sind Schüler aus der neuen türkischen Partnerregion Bursa, die einen orientalischen Touch in die europäische Jazzmusik bringen. Geprobt wird im Trauma und im benachbarten Haus der Marburger Musikerinitiative. Die Voraussetzungen in Marburg sind ideal, meint der Initiator des Projekts, Gero Braach. Die Stimmung ist konzentriert und entspannt zugleich: Die Schüler wollen etwas lernen, die Dozenten ihre Erfahrung weitergeben. „Ich liebe dieses Projekt“, meint der international tätige Bassist Piazza. Wie Sagmeister ist er sicher: „Musik verbindet Kulturen“.

Braach will seine Fühler künftig noch weiter ausstrecken - auch türkische Dozenten einladen und eventuell Musiker aus der US-Partnerregion Wisconsin.

von Uwe Badouin

Im Blickpunkt

Weltklassebassist liebt Marburg

Dominique di Piazza kennt die ganze Welt. Der Franzose ist einer des besten Jazzbassisten weltweit. Anfang der 90er Jahre etwa tourte er zwei Jahre lang im John-McLaughlin-Trio, füllte überall in der Welt Hallen. Heute lebt er in Paris, wenn ihm die Musik Zeit lässt: Er spielt in Bands in Russland, in der Türkei, in der Schweiz, in Spanien, macht Weltmusik. Einmal im Jahr kommt er nach Marburg – ist Dozent bei der European Jazz School. „Marburg ist wundervoll“, sagt er, und die European Jazz School sei ein fantastisches Projekt.

Anzeige