Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
J.R.R. Tolkiens Klassiker-Neuauflage „Der Hobbit“ kommt in die Kinos

Buchtipp J.R.R. Tolkiens Klassiker-Neuauflage „Der Hobbit“ kommt in die Kinos

„In einem Loch im Boden, da lebte ein Hobbit“: Fantasy-Fans warten sehnsüchtig auf den Spätherbst und den Winter: Ende November soll der erste Teil der Verfilmung des Fantasy-Romans „Der Hobbit“ in Neuseeland uraufgeführt werden.

Voriger Artikel
Wem gehört das Piraten-Mandat?
Nächster Artikel
Ein Schicksal in Afrika
Quelle: James Fisher

Marburg. Erste Bilder des Films, der am 14. Dezember in die Kinos kommen soll, liegen vor (Foto: Warner Bros. Pictures).

Der neuseeländische Regisseur Peter Jackson („Herr der Ringe“) bringt seine „Hobbit“-Saga als Dreiteiler auf die Leinwand. Das gab der Regisseur zusammen mit Warner Bros. und weiteren Produktionsfirmen bekannt. Ursprünglich war die Geschichte als Zweiteiler angelegt.

„Der Hobbit: Eine unerwartete Reise“ kommt in diesem Dezember in die Kinos, ein Jahr später soll dann „Der Hobbit: Hin und zurück“ anlaufen. Der noch titellose dritte Teil könnte im Sommer 2014 folgen. Der britische Schauspieler Martin Freeman übernimmt die Hauptrolle als Bilbo Beutlin, an seiner Seite spielen Orlando Bloom, Elijah Wood, Ian McKellen und Cate Blanchett in dem Fantasy-Epos mit.

Der Roman von Tolkien ((1892 - 1973) erzählt die Vorgeschichte zu dem Klassiker „Der Herr der Ringe“. Der Roman gilt als Kinderbuch, wurde und wird aber auch von Erwachsenen verschlungen.

Der Klett-Cotta-Verlag hat den Roman aus dem Jahr 1937 vor dem Filmstart neu aufgelegt. Gesetzt wurde er in einer großen Schrift. Diese Auflage soll insbesondere Kinder ansprechen. Tatsächlich dürften die fasziniert sein von den Figuren dieses Roman - von den kleinen Hobbits, von den Elben, den Zwergen und den Zauberern, von dem bösen Drachen Smaug und hungrigen Trollen.

Bilbo Beutlin ist ein kleiner ehrenwerter Hobbit. Hobbits verlassen ungern ihre Heimat, doch dieser Hobbit macht sie auf eine lange gefährliche Reise, um gemeinsam mit Zwergen einen Schatz zurückzuerobern. Dabei fällt Bilbo auch ein Zauberring in die Hände, Tolkien-Fans wissen: Es ist der Ring der Macht.

J.R.R. Tolkien: „Der Hobbit“, Verlag Klett Cotta, 462 Seiten, 17,95 Euro.

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg