Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Pharmaserv baut neues CSL-Hauptquartier
Marburg Pharmaserv baut neues CSL-Hauptquartier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 06.12.2018
Pharmaserv baut das neue CSL-Behring-Hauptquartier in Marburg. Quelle: Thomas Braun
Marburg

Am Mittwoch haben der Standortbetreiber Pharmaserv und CSL Behring den Mietvertrag für das Bürogebäude unterzeichnet. Pharmaserv baut das Bürogebäude mit der Bezeichnung M540 im Werksteil Görzhausen des Biotechnologie- und Pharmaparks. Es soll als neues Hauptquartier von CSL Behring in Marburg ein Zeichen setzen, bei der Vertragsunterzeichnung sei viel Zuversicht für weiteres Wachstum am Standort Behringwerke zu spüren gewesen, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Das neue Bürogebäude wird auf etwa 17.500 Quadratmetern rund 700 Büro-Arbeitsplätze bieten. Den Baubeginn erwarten Pharmaserv und CSL Behring Ende des kommenden Jahres. Zum Ende des ersten Quartals 2022 sollen die CSL-Mitarbeiter das neue Gebäude beziehen können. Pharmaserv investiert gut 35 Millionen Euro in dieses Projekt, das somit die größte Einzelinvestition des Standortbetreibers am Standort Behringwerke ist.

„Der Bau des neuen Bürogebäudes ist ein wichtiger Schritt für die Weiterentwicklung unseres Standortes. Es ist gut, Pharmaserv als verlässlichen Partner an unserer Seite zu haben, wenn es um solche Investitionen geht“, sagte Craig Shelanskey, Geschäftsführer der CSL Behring GmbH. Das neue Bauvorhaben sei für das Unternehmen von hoher Bedeutung, da es viele Abteilungen, die bisher über beide Werksteile in verschiedenen Gebäuden untergebracht sind, zukünftig an einem Ort vereint. 

Carsten Schneider, Real Estate Management Pharmaserv (von links), Thomas Janssen, Geschäftsführer Pharmaserv, Craig Shelanskey, Geschäftsführer CSL Behring, Dr. Johannes Krämer, Engineering CSL Behring. Quelle: Firmenfoto

Thomas Janssen, Geschäftsführer der Pharmaserv, ergänzte: „Uns ist es eine besondere Herausforderung und Motivation, unsere Kunden am Standort so zu unterstützen, dass diese sich auf die Investitionen in ihr jeweiliges Kerngeschäft konzentrieren können.“

Das Gebäude soll dabei ansprechende Architektur und betriebswirtschaftliche sowie ökologische Effizienz verbinden. Lichtdurchflutete Flächen, Räume für Kreativarbeit und helle Innenhöfe sollen den Nutzern viel Komfort bieten. „Mit unserem „Office of the Future“-Konzept werden wir völlig neue Wege gehen und innovative Arbeitsbereiche schaffen, die den Austausch zu arbeitsbezogenen Themen fördern und die Zusammenarbeit zwischen den unterschiedlichen Funktionen erhöhen“, erklärte Dr. Johannes Krämer, Leiter Engineering bei CSL Behring.

„Es ist uns zudem sehr wichtig, dass sich dieses recht große Gebäude städtebaulich harmonisch in den Standort einfügt und als architektonische Bereicherung empfunden wird“, ergänzte Carsten Schneider, Leiter Real Estate Management der Pharmaserv.