Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Im Hagelsturm durch Norwegen

Ingvar Ambjörnsen im KFZ Im Hagelsturm durch Norwegen

„Hagelkörner, groß wie Amseleier” prasseln herab auf den Romanhelden des norwegischen Schriftstellers.

Voriger Artikel
Künstler erwarten Besuch aus Südkorea
Nächster Artikel
Hörtheatrale startet mit großen Plänen durch

Der Norweger Ingvar Ambjörnsen und seine Übersetzerin Gabriele Haefs im KFZ.Foto: Vera Zimmermann

Marburg. Umtost vom „feindlichen Wetter” auf der (fiktiven) norwegischen Insel Vaksøy muss der Stadtmensch Ulf Vågsvik sein Mobiltelefon in Sicherheit bringen und steckt es sich in die Unterhose, „ehe es ertrinkt”.

Während der Lesung am Dienstagabend im KFZ aus Ingvar Ambjörnsens aktuellem Roman „Den Oridongo hinauf” ließ diese Passage an den Mittwoch vergangener Woche denken, als die hiesigen Hagelkörner auch zumindest Tischtennisballgröße erreichten. Umso behaglicher dürfte sich das Publikum angesichts der rein literarischen Beschreibung eines Hagelsturms gefühlt haben.

Obwohl der 56-jährige Norweger Ambjörnsen einem breiten Publikum hauptsächlich durch die Verfilmung seiner Romanfigur „Elling” bekannt sein dürfte, umfasst sein Werk tatsächlich mehrere Dutzend Bücher.

Ähnlich produktiv ist die ebenfalls anwesende Gabriele Haefs, die nicht nur die Werke ihres Mannes, sondern auch die von Anne Holt, Jostein Gaarder und vielen anderen aus dem Norwegischen ins Deutsche überträgt. Zusätzlich übersetzt sie unter anderem aus dem Schwedischen, Dänischen sowie dem Walisischen und schreibt auch noch selbst.

Bereits seit der letzten Lesung in Marburg dabei ist der Hörbuchsprecher Manfred Fenner. Denn Ambjörnsen spricht zwar Deutsch, überließ - nach einer kurzen Kostprobe aus dem norwegischen Original - die Lesung aber lieber dem Marburger Profi. Der schickte mit seiner sonoren Erzählstimme das Publikum auf eine Reise in den hohen Norden und meisterte dabei mit Bravour die Tücken der Aussprache norwegischer Eigennamen.

Auf die Frage, ob es sich bei Ulf, der laut Roman einen „neuen Namen” hat und auf der Insel ein neues Leben beginnen will, um Elling handelt, hat Ambjörnsen keine eindeutige Antwort. Das könne man schon so lesen, meinte er. Außerdem wisse er ja selbst auch nicht alles über seine Figuren.

Ob der sympathische Held Ulf Vågsvik den Lesern erhalten bleiben wird? Der Autor gibt sich erneut rätselhaft: „Diese Möglichkeit besteht zwar, aber im Moment habe ich anderes vor.“ Man darf gespannt sein.

von Vera Zimmermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel