Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Hula-Hoop und Hochgeschwindigkeit
Marburg Hula-Hoop und Hochgeschwindigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 25.07.2010
Mit einer computergesteuerten Lichtchoreographie kommt das Jonglage-Duo „Catch Up“ zum ZAC-Sommervarieté in die Marburger Waggonhalle. Quelle: Veranstalter

Marburg. Anstatt sich nach einem erfolgreichen Zac-Jahrzehnt ein wenig entspannt zurückzulehnen, gibt‘s auch im Jahr 11 der Veranstaltungsreihe wieder einige Superlative anzubieten. Zum Beispiel: den schnellsten Xylophonisten des Universums – die Welt ist nicht genug für Dirk Scheffel. „Im dritten Anlauf ist es uns endlich gelungen, dieses Energiebündel nach Marburg zu holen“, sagte Horst Lohr bei der Vorstellung des Varietéprogramms.

Musik von Klassik bis Pop, dargeboten mit einer atemberaubenden Virtuosität und Schlagzahl, gekoppelt mit viel Slapstick und Comedy-Elementen – das alles ist Dirk Scheffel, der lediglich an zwei Abenden – am 15. und 18. August – wegen anderweitiger Verpflichtungen von dem Kabarettisten und Musiker „Herrn Fröhlich“ vertreten wird. Der Sauerländer ist einer der wenigen Glasharfenspieler und wahrscheinlich der einzige seines Fachs, der das Instrument am Körper trägt!

Für die Charakterisierung von Caroline Hammer verstieg sich Lohr auf die mäßig originelle, jedoch stimmige Einschätzung „Sie ist der Hammer!“. Was die Akrobatin bei ihrer „Wilde Fünfziger“-Show mit ihren Hula-Hoop-Reifen anstellt, ist in der Tat hochspektakulär. Auch Christiane König verzaubert ihre Zuschauer mit spektakulärer Luftakrobatik. „Sie spielt mit den Energien und kann je nach Lage der Dinge Power oder Poesie ausstrahlen“, so Lohr, der während des ZAC-Varietés selbst in den zauberhaften Juno-Frack schlüpft und jede Menge neue Tricks vorstellt: „Da geht‘s unter anderem um Manipulation und Mentalgeschichten.“

Zum Abschluss, am 5. September, geben sich „The Les Clöchards“ wieder einmal mit ihrer Deluxe-Straßenmusik in der Waggonhalle die Ehre – eine Formation mit einer ebenso großen Fangemeinde in Marburg. Vorstellungen des ZAC-Sommervarietés gibt es zwischen 12. und 29. August jeweils mittwochs bis sonntags. Die Shows beginnen jeweils um 20 Uhr, lediglich sonntags wird um 18 Uhr gespielt.

von Carsten Beckmann

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.