Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Heimische Fotografen werfen kritischen Blick auf Marburg
Marburg Heimische Fotografen werfen kritischen Blick auf Marburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 11.06.2014
Marburg

Zwölf Mitglieder der Fotocommunity haben sich nun kritisch mit der Stadt Marburg auseinandergesetzt. Knapp 40 Fotografien zeigen einen anderen Blick, einen kritischen Blick, auf eine eigentlich wunderschöne Stadt, die eben doch nicht so ganz perfekt sei. Normalerweise habe ein Fotograf den Anspruch, ein schönes, ein perfektes Motiv zu präsentieren. In dieser Ausstellung sei dies anders. Ein anderer Blick, der es jedoch Wert ist.

An der Ausstellung beteiligen sich Andreas Maria Schäfer, Anja Elmsheuser, Melanie Schneider, Maximilian Meinel, Michael Kröllken, Norbert Will, Renate Taube, Wolfgang Schekanski, Michael Wagner, Wolfgang Böhnke, Andreas Jorde und Eckhard Glänzer.

Gegründet wurde der Fotocommunity-Stammtisch Anfang 2010 durch Andreas Maria Schäfer. Bis heute treffen sich die 52 FC-Mitglieder immer am zweiten Dienstag im Monat zum Austausch unter den Hobby- und Profi-Fotografen. Ein fester Bestandteil sind die Foto-Ausstellungen. Sieben wurden bereits realisiert, fünf davon im Kaufhaus Ahrens.

Sechs Tage hat die Reise von der syrischen Grenze zurück nach Hessen gedauert. Zeit genug für Willi und Manuel Weitzel, über ihre Hilfsaktion und die damit verbundenen Höhen und Tiefen nachzudenken.

24.05.2014

Manuel und Willi Weitzel haben Flüchtlingskinder an der syrischen Grenze besucht und ihre Spendenmission erfüllt. In welcher Armut Flüchtlinge in der Türkei leben, haben sie unter anderem bei einem Hausbesuch erlebt: Die achtköpfige Familie teilt sich zwei Zimmer. Die Kinder müssen zudem arbeiten.

20.05.2014

Wie oft hatten Willi und Manuel Weitzel sich auf ihrer Reise gefragt, was sie im Flüchtlingslager erwarten würde. Was sie tatsächlich erlebten, stimmt die Brüder nachdenklich und demütig

12.05.2014
Anzeige