Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Endspurt bei der Theater-Wette
Marburg Endspurt bei der Theater-Wette
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 16.12.2018
Die Intendantinnen Eva Lange (von links) und Carola Unser ­haben mit Jürgen Bandte gewettet. Quelle: HLTM
Marburg

Es gibt Wetten, bei denen es nur Sieger oder nur Verlierer gibt. Die Wette zwischen den beiden neuen Intendantinnen des Hessischen Landestheaters, Carola Unser und Eva Lange, auf der einen und Jürgen Bandte, dem Vorsitzenden des Theater-Freundeskreises, fällt in diese Kategorie.

Seit Jahren „dümpelt“ die Zahl der Freundeskreis-Mitglieder um die 200. Forsch boten Lange und Unser eine Wette an: Wir schaffen die 300 bis zum 31. Dezember! Bandte, der im Grunde genau das will, musste dagegenhalten, denn irgendeiner muss ja dagegen wetten, sonst ist es keine Wette. Die Zahl sei aber „fast unerreichbar“, vermutete er noch im August.

Es fehlen noch 27 Unterschriften

Die Freundeskreis-„Überzeugungstäter“ – allen voran Bandte selbst – waren bislang zwar sehr tüchtig, doch es reicht eben noch nicht ganz. Im Endspurt bis Silvester fehlen noch 27 Unterschriften unter dem Aufnahmeantrag. Der Endspurt ist ­also eingeläutet.

Der Wetteinsatz: Gelingt es den Intendantinnen die „fast unerreichbare“ Zahl von 300 Mitgliedern zu schaffen, wird Bandte dem Theatersozialfonds eine Spende­ zukommen lassen. Scheitern sie, werden sie einen musikalischen Abend für die Freundeskreismitglieder veranstalten.

Und was erwartet die neuen Freundeskreismitglieder?: Zwei Gutscheine für freien Eintritt, Einführungsveranstaltungen zu ausgewählten Inszenierungen, Einblicke hinter die Kulissen und Begegnungen mit Künstlern sowie Theaterreisen. Unter allen neuen Mitgliedern wird Silvester ein Wohnzimmer-Konzert oder eine Wohnzimmer-Lesung ausgelost.

von Uwe Badouin

Das Anmeldeformular finden Sie auf www.hltm.de