Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Fremdartige Natur bedroht die Zivilisation
Marburg Fremdartige Natur bedroht die Zivilisation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 13.02.2015
Jeff VanderMeers unglaublich spannende Southern-Reach-Trilogie erzählt (wohl) vom Ende der Welt. Quelle: Verlag Kunstmann

Er ist eine Art Feuerwehrmann, denn Southern Reach ist offenbar überfordert mit der Untersuchung eines Gebiets im Süden der USA, das Area X genannt wird. In diesem vor rund 30 Jahren von einer unsichtbaren und undurchdringlichen Grenze abgeschlossenen Gebiet geschehen merkwürdige Dinge.

Eine fremdartige Natur löst alle Zeugnisse der menschlichen Zivilisation auf, selbst Gifte verschwinden. Gut? Nein, es ist vielmehr extrem bedrohlich: Alle Expeditionen, die in das Gebiet geschickt wurden, scheiterten grauenvoll. Die Menschen starben oder kehrten bar jeder Individualität zurück – wie die Teilnehmer der 12. Expedition.

Beklemmend leiser Horror

Control soll nun herausfinden: Wer oder was steckt hinter Area X. Doch das Gebiet oder eine dunkle Macht lässt keine wissenschaftliche Untersuchung zu. Control findet sich wieder in einem klaustrophobischen System. Seite für Seite schleicht sich der Horror in diese Geschichte. Während Control versucht, Zusammenhänge zu erfassen, wird die Bedrohung immer offensichtlicher. Jeff VanderMeer erzählt die Geschichte aus Sicht seines Protagonisten, der verzweifelt versucht, Licht in das Dunkel zu bringen, während sich verschiedene Fraktionen innerhalb der Organisation bekämpfen.

„Autorität“ ist ein beklemmender Roman, in dem es (vermutlich) um das Ende der Welt geht.Wer von Sci-Fi Action, futuristische Waffen und Kämpfe erwartet, ist schlecht bedient. „Autorität“ erinnert eher an „Solaris“ von Stanislaw Lem. Wer leisen Horror mag, ist dagegen genau richtig. Der Roman entwickelt einen Sog, dem man sich nur schwer entziehen kann. Man darf gespannt sein auf den dritten Teil, der im März erscheint.

  • Jeff VanderMeer: „Autorität– Band 2 der Southern-Reach-Trilogie“, Verlag Kunstmann, 320 Seiten, 18,95 Euro.

von Uwe Badouin