Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Fogli und Pinotti schreiben für ausgewiesene Mafia-Spezialisten

Mafia-Roman Fogli und Pinotti schreiben für ausgewiesene Mafia-Spezialisten

„Ich will die Stille nicht“ wäre die wörtliche Übersetzung des Romantitels gewesen, der Aufbau-Verlag entschied sich für „Bleiernes Schweigen“.

Marburg. Das trifft gut die Stimmung, die Patrick Fogli und Ferruccio Pinotti in ihrem Mafia-Roman schaffen. Viel Faktenwissen hat das Autorengespann in sein Buch gepackt, sehr viel Politikkentnisse setzen die Autoren voraus: Es geht um Geldwäsche und Bomben, um die Verflechtung von Politik, Wirtschaft, Klerus und organisiertem Verbrechen. Wahrscheinlich waren Fogli und Pinotti der Meinung, dass es zu diesem Thema schon ausreichend Sachbücher gibt - ihr Versuch, dieser Epoche italienischer Geschichte eine Romanhandlung überzustülpen, ist anerkennswert, allerdings schwerverdaulich.

Die Wahrheiten, die der Erzähler über den vermeintlichen Unfalltod seiner Frau zu finden sucht, sind ebenso brisant wie Wahrheiten über die Machenschaften der Cosa Nostra.

Patrick Fogli, Ferruccio Pinotti: Bleiernes Schweigen, Aufbau, 623 Seiten, 22,99 Euro

von Carsten Beckmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg