Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Filmstars kommen zum Ferienstart ins Cineplex
Marburg Filmstars kommen zum Ferienstart ins Cineplex
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 05.07.2013
Tim Oliver Schultz spielt den Punkrocker Max. Am Sonntag kommt er ins Cineplex. Foto: Splendid Film Quelle: Splendid Film
Marburg

Dazu gibt es im Cineplex jede Menge Aktionen: Ab 13.30 Uhr können sich Besucher an der Gitarre ausprobieren. Zudem kommen die Hauptdarsteller des Films: Paula Kalenberg und Tim Oliver Schulz werden nicht nur Autogrammwünsche erfüllen sondern nach dem Film gegen 15.30 Uhr live im Saal den Titelsong singen.

Der Film erzählt die Geschichte von Punkrocker Max und der Öko-Aktivistin Inge. Die können einander nicht ausstehen, seit Max Inge mit dem beleidigenden Song „Wenn Inge tanzt“ vor der ganzen Schule bloß gestellt hat.

Dabei hat sich gerade dieses Musikstück seiner Band „Systemfehler“ in der regionalen Szene zu einem Hit entwickelt - die Gruppe steht kurz vor einem wichtigen Gig, der ihr einen Plattenvertrag einbringen könnte. Als sich der Gitarrist verletzt, soll ausgerechnet Inge einspringen. Die spielt nämlich richtig gut Gitarre.

Die alte Rock‘n‘Roll-Legende Peter Kraus (74) würzt die Schulkomödie von Regisseur Wolfgang Groos mit selbstironischen Auftritten.

Mit dem Gutschein in der Samstagsausgabe, 6. Juli, erhalten Sie ermäßigten Eintritt bei der OP-Vorpremiere. Beim OP-Filmtest kann man zudem Kinokarten gewinnen. Teilnahmekarten gibt es im Cineplex.

von Uwe Badouin

Ab August wird es ernst für den jungen, in Schwabendorf aufgewachsenen Schauspieler Philipp Lind. Dann beginnen in Berlin die Proben für eine der aufwändigsten Theaterproduktionen des Jahres: „Gefährten“. Am 20. Oktober ist die Deutschlandpremiere.

05.07.2013

Auch wenn die Temperaturen dieser Tage schon wieder im Keller sind, planen wir tolle Erlebnistage für die Sommerferien. Dabei steht wie immer der Spaß, aber auch die Bewegung und Förderung der Kreativität im Vordergrund.

26.06.2013

Trinken und trinken lassen? Von wegen. Die Zeit des allzu lasch verstandenen Jugendschutzes in Stadt und Land sind vorüber. Das Bewusstsein für den Schutz der Jugend wächst.

20.05.2013