Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° heiter

Navigation:
Faszinierendes musikalisches Puzzle

Semana Latina Faszinierendes musikalisches Puzzle

Drei Musiker erzählten im Rahmen der Semana Latina vom südamerikanischen Kontinent, wo das Leben oft nicht einfach ist, die Kinder aber trotzdem ein Lächeln auf den Lippen haben.

Voriger Artikel
Betroffene planen Demo, falls Bahn nicht einlenkt
Nächster Artikel
Opfer und Täter „biegen“ die Wahrheit

Aires Latinos und das Duo Santiago traten am Mittwoch mit lateinamerikanischen Liedern in der Waggonhalle auf.

Quelle: Katrin Bäuerle

Marburg. Das Konzert „Aires Latinos“ war die vorletzte Veranstaltung der Programmreihe Semana Latina, die bereits zum vierten Mal stattfand und in Zusammenarbeit verschiedener Institutionen ausgerichtet wird, unter anderem von der Musikschule Marburg, dem Weltladen und dem Cineplex. In diesem Jahr haben sich Konzerte, Tanzabende, ein Trommelworkshop, eine Filmvorführung, ein Vortrag, eine Lesung und ein kulinarischer Abend der lateinamerikanischen Kultur in ihrer ganzen Breite gewidmet.

Am Mittwochabend traten vor etwa 40 Zuhörern die studierten Musiker Johannes Treml (Gitarre), Katharina Fendel (Flöte) und der aus Uruguay stammende Cellist German Prentki in der Waggonhalle auf. Die drei Vollzeit- und Vollblutmusiker, wie sie selbst von sich sagen, spielten Lieder, die von Lateinamerika erzählen, Melodien, die von lateinamerikanischen Komponisten geschrieben wurden, und Tänze, die in Lateinamerika getanzt werden. Der lateinamerikanischen Musik ist melancholische Leichtigkeit eingeschrieben, die die Spieler gut zum Ausdruck brachten.

Der Auftritt überzeugte durch technisches Können, ein Faible für abrupte und dadurch pfiffige Schlüsse und akkurates Zusammenspiel. Die Bandbreite reichte von folkloristischen Liedern über barocke und zeitgenössische Stücke bis zu eigenen Kompositionen und Arrangements.
Interessierte haben im November wieder die Gelegenheit, das Duo Santiago in der Umgebung zu erleben: Am Sonntag, 7. November, im Spiegelslustturm und am Samstag, 13. November, auf dem Hofgut Friedelhausen.

von Katrin Bäuerle

Mehr lesen Sie am Samstag in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg