Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Falscher Alarm am Erlenring
Marburg Falscher Alarm am Erlenring
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 28.12.2018
Themenfoto: Zu einem Fehlalarm rückten Feuerwehr und Polizei in Marburg zum Erlenring aus.  Quelle: Thorsten Richter
Marburg

Wegen der mutwilligen Auslösung eines Feueralarms am Donnerstag, 27. Dezember, um etwa 19.30 Uhr rückten Polizei und Feuerwehr zum Erlenring aus. Der Einsatz war umsonst, bleibt aber bei einer erfolgreichen Ermittlung von Verantwortlichen nicht kostenlos.

Unter Verdacht steht eine Gruppe von mehr als zehn Jugendlichen, die sich nach Zeugenaussagen unmittelbar zuvor an der Einfahrtsebene zum Parkhaus aufhielten und dort im augenscheinlich angetrunkenen Zustand bereits durch das Zerschlagen von Flaschen auffielen. Zwar waren alle Personen weg, jedoch erhofft sich die Polizei durch Zeugenaussagen und vor allem durch die Auswertung von Videoaufnahmen Hinweise, die zur Identifizierung führen.

Denn die Polizei ermittelt jetzt wegen Missbrauchs von Notrufen und Beeinträchtigung von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln. Dabei handelt es sich um eine Straftat nach Paragraf 145 StGB, die mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe nach sich zieht. Zusätzlich zu den strafrechtlichen Konsequenzen drohen Rechnungen für die Einsätze und zivilrechtliche Klagen der Geschäfte.

Zeugenaufruf: Wer kann die Gruppe oder einzelne Personen aus der Gruppe identifizieren? Gibt es Zeugen der Alarmauslösung im Parkdeck? Die Polizei in Marburg nimmt Hinweise unter 0 64 21 / 40 6-0 entgegen.