Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Entspannter Pop zum Sommerstart
Marburg Entspannter Pop zum Sommerstart
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 03.06.2016
Florian Müller, Dennis Nauheim, Manuel Sohn und Jule Jochem sind „Wait for June“. Der Juni war zwar da, Sommerstimmung tat sich angesichts des Wetters aber etwas schwer. Quelle: Marcus Hergenhan
Marburg

Die Band aus dem Raum Wetzlar spielt entspannten Folk – mal fröhlich mal melancholisch. 2013 taten sich die vier Musiker rund um den in Marburg aufgewachsenen Frontmann Manuel Sohn zusammen. Das Konzert beim Theatersommer in der Reihe „Wilde Schwäne“ war der zweite Auftritt der Band in Marburg.

Die Musiker von „Wait for June“ schreiben ihre Songs grundsätzlich selbst. Im Ufercafé Gischler präsentierten sie sich genauso, wie sie sich auch selbst beschreiben: So hoffnungsvoll wie nachdenklich. In ihrem Programm wechselten sich optimistische Songs wie „Hot Air Balloon“ mit traurigeren Stücken wie „Memorable Youth“ ab. Neben den größtenteils eher gängigen Themen wie Liebe, Jugend und Leiden, gab es auch durchaus politische Texte wie etwa in „Consume Consume“.

Nachdem es bis kurz vor Beginn noch leicht geregnet hatte, war das Wetter anschließend etwas gnädiger mit den Musikern. Etwa gut 50 Gäste waren aber trotzdem gekommen, zusätzlich zu denen, die vor allem wegen des Caféangebots da waren.

„Leider spielt das Wetter ja nicht so mit,“ meinte Saskia Walther, die sich die Band mit Freundin Maria Meier anhörte. „Es ist trotzdem ein angenehmer Frühlingsabend,“ ergänzte Maria Meier.

von Marcus Hergenhan