Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Eintauchen in die Kultur Japans
Marburg Eintauchen in die Kultur Japans
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 07.01.2011
Das japanische Trommelensemble TAO tritt weltweit auf. Am 7. Februar zeigen sie ihre neue Show „Another world, another time“ in der Marburger Stadthalle. Quelle: Konzertbüro Emmert

Marburg. Explosiv und dennoch klassisch. Ursprünglich und trotzdem modern. Millionen Menschen hat das japanische Trommel-Ensemble TAO bereits bei Gastspielen weltweit begeistert. Und überall gab es hymnische Kritiken: „Eine energiegeladene, körperbetonte und elegant inszenierte Performance mit Elementen aus Tanz und Kampfkunst“, schrieb die „Neue Zürcher Zeitung“.

Das Trommelensemble TAO belebt die jahrhundertealte, überlieferte japanische Wadaiko-Kunst mit Elementen des Pops und kehrt nun nach Deutschland zurück.
Ihre neue Show „Another world, another time“ verbindet Tradition und Moderne. Ausgehend von klassischen Bildmotiven der Edozeit führen die Trommlerinnen und Trommler den Zuschauer von den Anfängen der Wadaiko-Musik bis hin zu ihrer zeitgenössischen Form, die einen globalen Beat versprüht.

In Japan hat die Trommel eine enorme kultische Bedeutung. Sie galt schon in der Frühzeit als Bindeglied zu den höheren Mächten, als Sprachrohr, das die Götter und Geister erwecken und ihren Beistand und Wohlwollen erbitten sollte. Jungen Musikern haben das alte Instrument wiederentdeckt. 2004 waren die japanischen Trommler erstmals in Europa – auf dem Edinburgh Fringe Festival wurden sie gefeiert. Seither treiben sie in der ganzen Welt den Puls der Zuhörer in die Höhe.

Die OP verlost 10 mal 2 Eintrittskarten für die Show am 7. Februar um 20 Uhr in der Marburger Stadthalle. Wer gewinnen will, muss folgende Frage beantworten: Wo und wann traten die japanischen Trommler von TAO erstmals in Europa auf? Die Zuschriften gehen an die Oberhessische Presse, Kulturredaktion, Stichwort „TAO“, Franz-Tuczek-Weg 1, 35039 Marburg. Sie können auch per Fax unter der Nummer 0 64 21/409-302 oder per E-Mail übermittelt werden: kultur@op-marburg.de.
Die Zuschriften müssen am 17. Januar vorliegen, die Namen der Gewinner werden in der 3. Januarwoche veröffentlicht.

von Uwe Badouin

Mehr lesen Sie am Samstag in der Printausgabe der OP.