Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Ein filmreifer Spaß
Marburg Ein filmreifer Spaß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 27.07.2012
Der Comedy-Autor Moritz Netenjakob.Foto: Wengenroth Quelle: Marcus Wengenroth, info@ilumi.de
Marburg

Weil er gerne lacht, ist er Comedy-Autor geworden, ein sehr erfolgreicher noch dazu: Wer gute Gags braucht, kommt zu dem Kölner. Netenjakob schreibt für Stromberg und für die ZDF-Wochenschow, für „Hurra Deutschland“ und die Kultreihe „Ladykracher“. Er schreibt Gags für Cordula Stratmann, Hella von Sinnen, Bernhard Hoecker und Bastian Pastewka.

Und das alles hat er so gut gemacht, dass er 2006 für die Mitarbeit an dem Stromberg-Drehbüchern mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet wurde.

Doch das reicht ihm nicht: Moritz Netenjakob schreibt auch Romane. „Macho Man“ hieß sein Debüt, mit dem er es gleich auf die Spiegel-Bestsellerlisten schaffte. Am 12. März ist sein zweiter Roman erschienen: „Der Boss“. Die OP druckt den Culture-Clash-Spaß ab heute als neuen Fortsetzungsroman: Im Zentrum steht Daniel, der von seinen 68er-Eltern zu extremer Toleranz gegenüber fremden Kulturen erzogen wurde. Seine Traumfrau heißt Aylin. Dummerweise hat sie eine sehr sehr große Großfamilie, die den armen Burschen in den Wahnsinn treibt. Ein filmreifer Spaß.

Moritz Netenjakob: „Der Boss“, Kiepenheuer & Witsch, 320 Seiten, 14,99 Euro.

von Uwe Badouin

Zwei Jahre lang hat Buchautorin Maria Langstroff (25) ihr Zimmer in einem Gießener Pflegeheim nicht verlassen. Für eine Lesung an der Philipps-Universität nahm sie größte Strapazen auf sich.

12.07.2012

Vom Hals abwärts gelähmt, seit zwei Jahren ans Bett gefesselt. Über ihr Leben, und ihre Erlebnisse als „Behinderte“ in einer gesunden Gesellschaft hat die 25-Jährige Maria Langstroff ein Buch geschrieben.

02.07.2012
Landkreis Unsere Heimat von oben - Auf der Suche nach Indianerzelten

Rund 300 OP-Leser beteiligten sich am Dienstag am Luftbilderrätsel. Viele erkannten die Dammühle bei Wehrshausen, einige tippten auch auf das Hofgut Fleckenbühl bei Schönstadt.

04.08.2010