Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Ein Mann mit guten Manieren
Marburg Ein Mann mit guten Manieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:36 15.12.2011
Zum Foto scharten sich die Gewinnerinnen des  Meet & Greet um Matthias Schweighöfer. Quelle: Michael Hofstetter

Marburg. Die Gewinnerinnen des Meet & Greet und ihre Freundinnen sitzen an Tischen in einem abgetrennten Bereich. Sie warten, reden fast nichts miteinander. Wahrscheinlich ist schon alles gesagt. Dass sie sich freuen und gespannt sind. Der Star hat Verspätung, eine halbe Stunde.

Als er schließlich kommt, trifft er auf Kamerateams, Reporter,  Fotografen, eine Handvoll Cineplex-Mitarbeiter und die erwartungsvollen jungen Frauen. Er weiß selbst nicht so genau wo und was zuerst. „Warten wir jetzt auf die Fotowand oder wie?“, fragt er.

„Ich glaube, er hat erst an dem Tag erfahren, dass er ein Meet & Greet macht“, vermutet Julia Trelenberg später. Ein Kamerateam fasst sich ein Herz und interviewt Schweighöfer. „Ich liebe Hessen“, sagt der. „Ich drehe jetzt auch den nächsten Film wieder hier. Wir fangen im März an. ,Der Schlussmacher‘ heißt der Film und es geht um eine Trennungsagentur, die anderer Leute Beziehung beendet.“

Dann sind die Mädels dran. Er geht zu jeder hin, gibt ihr die Hand, sieht ihr in die Augen und sagt – überflüssigerweise – seinen Namen, „Matthias“. Der hat Manieren, der Mann. „Ihr sitzt hier alle so ruhig und brav da“, wundert er sich.

Das erste, was die Mädchen wissen wollen, ist, wie es war, auf den hohen Schuhen zu laufen. Blasen hätte er sich keine gelaufen, aber wahnsinnige Knieschmerzen hätte er gehabt. Dann fragt er seine Crew nach einem Kaugummi. „Ich habe vorhin Lachsbrötchen gegessen. Jetzt miefe ich selbst nach Fisch“, entschuldigt er sich. Die Mädels wirken äußerlich ruhig und beherrscht.

Eine Frau aus seiner Crew schlägt vor, mit den Fotos loszulegen. Aber vorher werden erst mal Autogramme gegeben, jede bekommt zwei, drei, für sich und ihre Freundinnen. Schweighöfer ist sehr geduldig.

Nach seinen Lieblingsszenen gefragt, nennt Schweighöfer eine Szene, in der er  über den roten Teppich läuft, zu dem Song „You‘re sexy and I know it“. „Als ich das gesehen habe, dachte ich echt so krass, da seh ich echt aus wie eine Frau, mit diesem Blick und den zwei schielenden Nippeln.“

von Freya Altmüller

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP und bereits am Donnerstagabend auf Ihrem iPad.