Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Ein Land aus der Sicht der Vögel

Deutschland von oben Ein Land aus der Sicht der Vögel

Die TV-Reihe Terra X ist ungemein populär. „Deutschland von oben“ war einer ihrer größten Publikumserfolge. Nun kommt die Fortsetzung ins Kino.

Voriger Artikel
Ausgezeichnet! Preis für OP-Serie "100 Leute, 100 Leben"
Nächster Artikel
Hurra, hurra, die Französinnen sind da

Fallschirmspringer stürzen sich in Wingsuits, in Flügelanzügen, in die Tiefe.

Marburg. Von heute an können Kinobesucher Deutschland aus einer Perspektive entdecken, die nur wenigen Segelfliegern oder Vögeln vorbehalten ist: „Deutschland von oben“ heißt der Dokumentarfilm von Freddie Röckenhaus und Petra Höfer. Sie haben Deutschland bereist - vom Wattenmeer im Norden bis zum Watzmann-Gipfel im Süden, vom Kölner Dom im Westen bis zur Dresdner Frauenkirche im Osten. Zu sehen sind Naturlandschaften, Stadtlandschaften und Industrielandschaften wie die letzten Stahlwerke am Rhein bei Duisburg oder die gigantischen Braunkohle-Tagebauflächen in der Lausitz. Auch Tiere gibt es zu entdecken - in gestochen scharfen Bildern zeigen die Filmemacher Steinböcke in den Höhen der Allgäuer Alpen und neu geborene Kegelrobben auf Helgoland-Düne. Die Filmemacher fliegen Schulter an Schulter mit Kranichen, Seeadlern, Schwänen und Störchen.

300 Stunden Material haben die mehrfach preisgekrönten Dokumentarfilmer zusammengetragen und zu seiner aufregenden Bilderschau zusammengeschnitten.

Der Film startet am Donnerstag im Capitol-Center

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg