Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
"Ein Hauch von Bob Dylan in Marburg"

Marburger plant Sundwon-Festicval "Ein Hauch von Bob Dylan in Marburg"

Am 8. September findet vor dem Spiegelslustturm in Marburg das erste Marburger Sundown Music Festival statt. Stevja Promotions und der Verein MObILO wollen dem Publikum internationale und nationale Bands der Genres Folk, Country, Americana und Classic Rock bieten.

Voriger Artikel
Zuschauer zahlen großzügig für Theaterprojekt
Nächster Artikel
"Demokratie ist beste Staatsform, die wir haben"

Shannon McNally wird in Marburg auftreten.Privatfoto

Marburg. „Das Ambiente rund um den Turm Spiegelslust mit seiner Freilichtbühne und einem phantastischen Blick über die Stadt Marburg eignet sich hervorragend für ein solches Festival“, meint Klaus von Jan, Mitorganisator des Festivals und Manager der Marburger Sängerin Lisa-Marie Fischer, die ebenfalls, unterstützt von einer kompletter Band, auf dem Festival auftreten wird.

„Mit dem Festival kommt ein Hauch von Bob Dylan nach Marburg“, führt Klaus von Jan weiter aus: „Die auftretenden Bands und Musiker haben alle einen besonderen Bezug zu der Songwriterlegende.“

Mit von der Party sind „Dylan’s Dream“ aus Kassel, die Bob Dylan’s Songs hervorragend interpretieren. Mit dem Duo Markus Rill und Robert Oberbeck aus Marburg wird die deutsche Singer/Songwriter -Szene vertreten sein. Classic Rock aus Gießen zum Mittanzen bieten „Tough Enough“.

Mit Elliot Murphy hat Stevja Promotions den ersten internationalen Topact nach Marburg geholt; Elliot Murphy hat bereits mit Bob Dylan auf der Bühne gestanden.

Mit Shannon McNally und Will Sexton - dessen Bruder Charlie Sexton ist Gitarrist in der aktuellen Band von Bob Dylan - sind weitere internationale Topacts aus den USA am Start. Shannon McNally, die auch in den USA immer wieder talentierte Newcomer fördert, wird in ihre Show die Marburgerin Lisa-Marie Fischer integrieren und mit ihrer Band Lisa-Marie Fischer unterstützen. Zusammen mit Shannon McNally und Will Sexton wird Lisa-Marie Fischer zuvor mehr als vier Wochen in den USA, Schweiz, Deutschland und Dänemark unterwegs sein.

n Weitere Informationen zum Festival gibt es auf der Homepage von Lisa-Marie Fischer, www.lisamariefischer.com. Der Vorverkauf beginnt in Kürze.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg