Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Die große Vielfalt des Chorgesangs

Nacht der Chöre Die große Vielfalt des Chorgesangs

Am Samstag, 5. Mai, beginnt um 19 Uhr in der Elisabethkirche die mittlerweile vierte „Nacht der Chöre“. Sie präsentiert die große Vielfalt von heimischen Vokalensembles.

Voriger Artikel
Nie Teenager alleine zu Hause lassen
Nächster Artikel
Wurst, Met und Lesungen bei der „Marburg-Con“

In den vergangenen Jahren war die „Nacht der Chöre“ in der Elisabethkirche stets außerordentlich gut besucht. Morgen findet sie zum vierten Mal statt.Foto: Bernhard Dietrich

Quelle: Bernhard Dietrich

Marburg. 13 Chöre und Vokalensembles aus Marburg und Umgebung stellen sich bei der „Nacht der Chöre“ vor. Zu erleben ist die große Bandbreite unterschiedlichster musikalischer Gruppen. Sie reicht vom Kinderchor bis zum Oratorienchor, vom Kammerensemble bis zum Gospelchor und bietet eine interessante musikalische und stilistische Vielfalt.

Das Programm umfasst nach Auskunft des Kirchenmusikbüros der Elisabethkirche klassische Werke der Chorliteratur ebenso wie Volkslieder, Gospels und populäre Musik in verschiedenen Bearbeitungen.

Jeder Chor wird kurz vorgestellt, die Moderation übernimmt Dekan Burkhard zur Nieden. Den Anfang macht die Kantorei der Elisabethkirche mit Werken für Chor und Orgel. Zum Ausklang lädt der Chor Kreuz & Quer aus Bauerbach zum gemeinsamen Taizélieder-Singen ein.

Das Kommen und Gehen ist jederzeit möglich. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für die Kirchenmusik wird gebeten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg