Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Die OP verlost Karten für die Show „Night of the Dance“
Marburg Die OP verlost Karten für die Show „Night of the Dance“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 11.01.2013
Marburg

Nach mehreren weltweit erfolgreichen Tourneen kommt „Night of the Dance“ nun mit der neuen Produktion „Flow“ nach Europa. Die Showeinlagen der Künstler sind jetzt noch abwechslungsreicher und spektakulärer als bisher. Das Programm reicht von irischem Stepptanz über einzigartige Stunts und Akrobatik bis hin zu Comedy mit Mr. Green, ein Kettensägen jonglierender, stepptanzender Artist.

Die exzentrische Truppe aus 20 Profitänzern, Artisten und Akrobaten will ihr Publikum mit unglaublicher Perfektion begeistern und geht dafür bis an die Grenzen der Belastbarkeit.

Die Bühnenperformance der Tänzer wird von moderner Popmusik begleitet. Künstler und Bands wie Lady Gaga, U2, David Guetta, J. Lo., Shakira, Rammstein, Lord of the Dance, Michael Jackson, Riverdance oder Unheilig liefern die Beats, zu denen die Tänzer ihr Können zeigen.

Dominiert wird die Show von Tanzeinlagen der erfolgreichsten Stepptanzproduktion der Gegenwart „Riverdance“. Tanzelemente aus Hip Hop, Reggaeton und ausgefallene Kostüme runden die Show ab, die Liam C., der schnellste Stepptänzer der Welt, choreographierte.

n Die OP verlost zehn mal zwei Karten. Wer gewinnen will, schreibt eine Mail an die Adresse kultur@op-marburg.de. Die Zuschriften müssen am 18. Januar in der Redaktion vorliegen. Die Gewinner werden benachrichtigt.

n Karten gibt es im Vorverkauf unter anderem in den OP-Geschäftsstellen im Schlossberg-Center und im Franz-Tuczek-Weg sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.asa-event.de und telefonisch unter der Tickethotline 01805/570 000

Was wünscht sich eine Frau für das kommende Jahr, die befürchten muss, dass es vielleicht ihr letztes ist? Die schwer kranke Lehramtsstudentin und Bestseller-Autorin Maria Langstroff ist bescheiden geworden.

29.12.2012

Was haben ein Doktor der Chemie, ein Kaufmann und ein Fernsehtechniker gemeinsam? Eigentlich nichts - es sei denn es brennt in Marburg.

19.12.2012

In einem kleinen Café in Ockershausen wird das Wort "Inklusion" gelebt. Hier arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung zusammen.

09.12.2012