Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Die Marburger Fototage bieten breites Spektrum
Marburg Die Marburger Fototage bieten breites Spektrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 07.06.2016
Der Marburger Fotograf Jan Bosch hat Schottland bereist und viele Küstenansichten mitgebracht, wie hier der Blick auf das Rattray Head Lighthouse in Aberdeenshire. Quelle: Jan Bosch
Marburg

Die digitale Technik hat vielen Menschen den Zugang zur Fotografie erheblich erleichtert. Selbst mit Handys kann man heute beachtliche Fotos „schießen“.

Die Marburger Volkshochschule bietet seit vielen Jahren Fotokurse an, die rege nachgefragt sind. Innerhalb kürzester Zeit haben sich auch die Marburger Fototage zum Publikumsmagneten entwickelt.

Eröffnet werden die 3. Marburger Fototage am Freitag um 18 Uhr von Stadträtin Dr. Kerstin Weinbach und der Leiterin der Vhs, Kirsten Fritz-Schäfer. Einen Eröffnungsvortrag hält Gabriele Clement, Leiterin der Kreis-Vhs Marburg-Biedenkopf.

Bis Sonntag präsentieren Jan Bosch, Markus Farnung, Andreas Maria Schäfer, Rolf K. Wegst und die FotoCommunity ihre Ausstellungen „Grün 15%“, „An der Wand“, „Reisefotografie“, „Jüdisches Leben in MR“, „Landschaftsfotografie“, Streetfotografie – Selfies“, „Blaue Stunde“, „Die alte Frauenklinik“ und „Meine fremde Welt“.

Am Samstag und Sonntag finden unter anderem Workshops zu „Lightroom“, „Diashow mit Nero“ oder „Porträtfotografie“ und Vorträge über Landschafts- oder Nachtfotografie statt. Am Sonntag gibt es außerdem einen „Fototeile-Flohmarkt“.

Parallel dazu stehen die Kursleiterinnen und Kursleiter, Fotokünstlerinnen und Fotokünstler für eine „Mappenschau“ zur Verfügung: Interessierte können ihre besten Fotos mitbringen und lassen diese von den Profis beurteilen.

Weitere Infos gibt es unter www.fototage-
marburg.de und www.vhs-marburg.de.

von Uwe Badouin