Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Die Kunst kommt zu den Kindern

Marburg Die Kunst kommt zu den Kindern

Seit zwei Jahren können sich Kinder auf dem Richtsberg und im Stadtwald einmal wöchentlich im Freien kostenlos künstlerisch betätigen.

Voriger Artikel
Bluttat in der Biegenstraße: Mann ersticht seine Frau
Nächster Artikel
Boptown Cats gewinnen bei Hessen rockt

Die Kinder ließen sich in ihrer künstlerischen Tätigkeit nicht von der Fotoaufnahme stören. Hinten stehen die Kunst-Koffer-Trägerinnen Ines Vielhaben (von links), Susanne Dilger, Miriam Grasshoff, Praktikant Moritz Krockauer, Kunst-Koffer-Erfinder Titus Grab und Randi Grundke.

Quelle: Manfred Schubert

Marburg. Am Samstagnachmittag feierte die Initiative "Die Kunst-Koffer kommen" der KunstWerkStatt (KWS) Marburg auf dem Christa-Czempiel-Platz auf dem Richtsberg ihr zweijähriges Bestehen. An diesem Ort beschäftigen sich jeden Donnerstag, unabhängig von der Witterung, zwei Stunden lang Kinder und Jugendliche im Alter von drei bis 15 Jahren kreativ mit Farben, Ton, Holz und anderen Materialien. Bis zu 20 junge Menschen toben dort bei gutem Wetter gemeinsam ihren schöpferischen Tatendrang aus, entwickeln ihre ganz eigenen Ideen.

Unterstützende Anleitung bieten die Künstlerinnen der KWS, die in alten Reisekoffern die Materialien mitbringen. Regeln gibt es nur wenige: Jeder muss die anderen Kinder respektieren und darf nichts zerstören, erläuterte Titus Grab. Der Erfinder der Kunst-Koffer war erstmals aus Wiesbaden nach Marburg gekommen und freute sich, den offensichtlichen Erfolg seiner Idee mit eigenen Augen auch in der Lahnmetropole zu sehen.

Die Kunst-Koffer kommen jeden Donnerstag bei jedem Wetter und auch während der Ferien von 15 bis 17 Uhr auf den Christa-Czempiel-Platz (Marktplatz) am Oberen Richtsberg und jeden Montag von 15 bis 17 Uhr auf den Platz der Weißen Rose im Marburger Stadtwald.

Internet: www.kunst-koffer.org

von Manfred Schubert

Mehr lesen Sie am Dienstag in der gedruckten OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg