Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg "Die Amigos" singen sich in die Herzen ihrer Fans
Marburg "Die Amigos" singen sich in die Herzen ihrer Fans
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:08 20.05.2012
Die „Amigos“ Karl-Heinz (links) und Bernd Ulrich gastierten in Stadtallendorf. Quelle: Helmut Rottmann
Stadtallendorf

So voll war die Stadthalle selten: Publikum von 30 bis 80 Jahren, Gedränge im Foyer, Stimmengewirr, Schlange stehen an der Saaltür. Kaum hatten sich alle gesetzt, begannen die Brüder Karl-Heinz (Gitarre und Gesang) und der zwei Jahre jüngere Bernd Ulrich (Gesang) mit ihrem 2012er-Programm und sangen sich in die Herzen der Fans. Und sie waren „der helle Wahnsinn“. Die „Amigo“-Anhänger klatschten und sangen schon beim ersten Lied lauthals mit, schwangen Leuchtstäbe, applaudierten nach jedem Song stürmischer, feierten beim Zugabe-Medley eine Hit-Party.

Sie waren wie „ein Feuer im Vulkan“, schmolzen beim Song „Weißt Du, was Du für mich bist“ als „die vielleicht schönste Liebeserklärung an den Partner“ dahin und fühlten sich wie „im Himmel auf Erden“ bei der Musik der „Amigos“, die sich nie verbiegen ließen und deutschsprachiger Musik und den Themen des Lebens treu blieben.

Das Bühnenbild war dezent geschmückt, ruhige Farb- und Bilderwechsel zu einer geschickt gesteuerten Lichtschau unterstrichen den Livegesang zu satten Sounds in erträglicher Lautstärke.

Respekt gebührt den „Amigos“ für ihre Ehrlichkeit und Offenheit sowie ihr Engagement gegen Kindesmissbrauch. „Wir wollen erzwingen, dass Kindesmissbrauch nie verjährt. Schauen Sie nicht weg, klagen Sie an“, war ihr eindringlicher Appell ans Publikum. Mit eigenen Songs zu diesem Thema und Spenden an die Organisation „Weißer Ring“, deren Botschafter sie auch sind, wollen sie dessen Arbeit intensiv unterstützen.

von Helmut Rottmann

Anzeige