Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Der „Boss“ schwingt die Abrissbirne: 41000 Menschen in der Commerzbank-Arena

Rock-Konzert Der „Boss“ schwingt die Abrissbirne: 41000 Menschen in der Commerzbank-Arena

US-Rocker Bruce Springsteen schwingt die „Abrissbirne“: Dreieinhalb Stunden lang heizte der US-Rocker am Freitagabend in der ausverkauften Commerzbank-Arena seinen Fans ein und nahm immer wieder ein Bad in der begeisterten Menge.

Voriger Artikel
Unterrichtsräume der Adolf-Reichwein-Schule zerstört
Nächster Artikel
Die Gegensätze von Barock und Moderne

Zum Auftakt seiner drei Deutschland-Konzerte der „Wrecking Ball“-Tour spielte US-Rocksänger Bruce Springsteen am Freitag in der ausverkauften Commerzbank-Arena in Frankfurt.

Quelle: Boris Roessler

Frankfurt. US-Rocker Bruce Springsteen schwingt die „Abrissbirne“: Dreieinhalb Stunden lang heizte der US-Rocker am Freitagabend in der ausverkauften Commerzbank-Arena seinen Fans ein und nahm immer wieder ein Bad in der begeisterten Menge. Gewohnt engagiert und äußerst gut aufgelegt spielten Springsteen und seine „E Street Band“ vor rund 41000 Menschen Stücke aus dem neuen Album „Wrecking Ball“ (englisch für Abrissbirne), ebenso wie etliche Klassiker aus den vergangenen Karriere-Jahrzehnten, darunter „Thunder ­Road“, „Born in the USA“, „The Rising“ und „Glory Days“.

Nach dem Frankfurter Auftaktkonzert der kurzen Deutschland-Tour wird der „Boss“ am Mittwoch in Berlin seine sozialkritischen Töne anschlagen. Auf seinem jüngsten Werk, dem 17. Studioalbum, wütet Springsteen vor allem gegen die Finanzwelt und den Werteverfall der Gesellschaft. Bekannt als Chronist der US-Gesellschaft, vereint der 62-Jährige dabei einen rauen Blues mit Irish Folk, schrammelnder Country-Musik und dem Springsteen-Rock.

von unserer Agentur

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg