Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Depro zieht positive Open-Air-Bilanz

2013 wieder Open-Air in Stadtallendorf Depro zieht positive Open-Air-Bilanz

Das Gemündener Unternehmen Depro Concert streckt für 2013 die Fühler nach Stars der Musikbranche aus.

Voriger Artikel
Großer Andrang für einen großen Schriftsteller
Nächster Artikel
Experten in Sachen Mord und Totschlag

Entspannte Atmosphäre bei den Rocklegenden im Stadtallendrfer Herrenwaldstadion.Foto: Hoffsteter

Quelle: Michael Hoffsteter

Stadtallendorf. 2500 Besucher, tolles Wetter und eine sehr entspannte Konzertatmosphäre - die Gemündener Konzertagentur Depro zieht nach dem Open-Air-Konzert mit der Boom Gang, Martin Turners Wishbone Ash, Manfred Mann‘s Earth Band und Barclay James Harvest Feat. Les Holroyd am Freitagabend im Stadtallendorfer Herrenwaldstadion eine positive Bilanz. „Es war sehr gut und es ist alles friedlich geblieben“, sagte Depro-Sprecher Christian Schmidt. Zudem habe die Zusammenarbeit mit dem TSV Eintracht Stadtallendorf und der Stadt Stadtallendorf einmal mehr reibungslos geklappt. Das Konzert mit den Rocklegenden war die inzwischen vierte Großveranstaltung von Depro in Stadtallendorf.

Weitere sollen folgen: Im kommenden jahr ist nach Angaben von Schmidt und Depro-Chef Michael Deuker auf jeden Fall wieder ein Open-Air-Konzert in Stadtallendorf geplant. Vermutlich mit „Deep Purple“, die das in diesem Jahr geplante Konzert kurzfristig wegen Studioaufnahmen abgesagt hatten. Depro hat aber auch die Fühler zu einem anderen großen Star ausgestreckt. Mehr wollte Deuker nicht verraten - nur soviel: „Wir wollen damit auch ein jüngeres Publikum ansprechen.“

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg