Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Dann pups doch drauf!
Marburg Dann pups doch drauf!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 10.03.2010
Regina Leitner und ihr Fragetierchen. Quelle: OP

Marburg. Das Neue ist ein Zaubertier, man weiß nicht, was passiert. Wenn‘s dir nicht passt, dann pups drauf! Mit Weisheiten wie dieser schickte das Hessische Landestheater Marburg die Zuschauer nach der Uraufführung des „Fragetierchens“ auf den Heimweg. Zuvor hatten sie viel gelacht und vor Vergnügen gequietscht. Im Mittelpunkt der Geschichte steht Regina zwischen lauter Umzugskartons und erinnert sich an die Zeit, als sie ein kleines Mädchen war. Etwas quiekt unter einem Tuch. „Wer bist du?“, fragt Regina. „Ich bin ich,“ antwortet das Tier. Ein Kind es ist nicht und auch kein Erwachsener. Es sieht ein bisschen wie ein blaues Pony aus, doch ist es nicht stark genug, um Regina zu tragen.

Die Zuschauer begleiten Regina und das fragende Tierchen auf den Ponyhof, in eine Winterlandschaft, ins Elfen- und ins Märchenland. Ein riesengroßes Pop-Up-Bilderbuch liefert die Hintergründe. Eine zauberhafte Idee. Dass die Kinder mit ihrer Aufmerksamkeit am Ball bleiben, liegt sicher an Regina Leitners gut gelauntem vor Energie sprühendem Einsatz, der immer kindgerecht bleibt ohne kindisch zu werden. Das Fragetierchen wurde von dem Marburger Kinderbuchautor Kai Hofmann geschrieben und war auch bei den Proben einbezogen. Er hat ein Thema ausgesucht, das nicht nur Kindern Angst macht, sondern auch Erwachsenen: Das Neue. Und er hat eine so philosophische wie poetische Antwort gefunden: Das Neue ist immer schon da. Und es kann mir nichts passieren, wenn das Neue mein Freund ist.

von Christine Krauskopf

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Anzeige