Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Claus Schreiner erhält „Jazz Echo“

Auszeichnung Claus Schreiner erhält „Jazz Echo“

In der Jahrhunderthalle in Bochum fand in der vergangenen Woche erstmals die Gala zur Verleihung des „Echo Jazz 2010“, einer neuen Sparte des deutschen Musikpreises Echo der deutschen Phonoakademie, statt.

Voriger Artikel
Wer Sorgen hat, hat auch Likör!
Nächster Artikel
Vom sexuellen Missbrauch zur richtigen Hilfe

Claus Schreiner wurde mit dem „Jazz Echo“ ausgezeichnet.

Quelle: BVMI / Markus Nass

Bochum. Im Anschluss an den vom WDR aufgezeichneten Showteil, in dem sich Preisträger wie Curtis Stigers, Klaus Doldinger oder Paul Kuhn mit einer Live-Darbietung bedankten, wurde auch den übrigen nationalen und internationalen Preisträgern der insgesamt 31 Kategorien der Preis in Form einer Metallplastik überreicht. Aus der Hand von Jazzmusiker und Gastgeber Till Brönner und Musikindustrie-Verbandsvorsitzenden Dieter Gorny erhielt der Marburger Claus Schreiner seinen Echo Jazz für die beste Editorische Leistung des Jahres (die OP berichtete).

Schreiner wies darauf hin, dass der Jazz in Deutschland mit diesem Preis ein ganzes Stück nach vorn gebracht worden sei. Vor 37 Jahren hatte Claus Schreiner die deutschen Jazzmusiker nach Marburg gerufen, um mit ihnen ihre damals schwierige berufliche und soziale Situation zu diskutieren. In Folge wurde 1973 in Marburg mit der Union Deutscher Jazzmusiker (UDJ) der Berufsverband deutscher Jazzmusiker gegründet, der sich sechs Jahre lang jährlich mit einem dreitägigen Jazzfestival in Marburg (Jazz Forum) anlässlich seiner Jahresversammlung präsentierte. Schreiner war in dieser Zeit auch Geschäftsführer der UDJ.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg