Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Brand in der Kläranlage Cappel

Feuerwehr-Einsatz Brand in der Kläranlage Cappel

Am späten Freitagnachmittag sind Feuerwehr und Polizei nach einer Alarmierung in Cappel ausgerückt. In einem Schaltschrank im Blockheizkraftwerk in der Kläranlage Cappel war ein Feuer ausgebrochen, das die Einsatzkräfte inzwischen gelöscht haben. Die Nacharbeiten laufen noch.

Voriger Artikel
Doch kein Blutregen am Freitag
Nächster Artikel
Ein Dieb, dem keiner böse ist

Ein Großaufgebot an Feuerwehrleuten und Polizei rückte am späten Freitagnachmittag zur Kläranlage Cappel aus.

Quelle: Tobias Hirsch

Cappel (Aktualisierung 18.40 Uhr). Darüber informierte Carmen Werner, Leiterin der Feuerwehr Marburg, die den Einsatz an der Kläranlage koordinierte. 41 Feuerwehrleute waren mit dabei, sagte sie der OP. Darunter neben den hauptberuflichen Einsatzkräften der Stadt Marburg auch die Feuerwehren aus Cappel, Ronhausen, Bortshausen, Ockershausen und noch ein Fahrzeug des 2. Zugs der Feuerwehr Marburg-Mitte.

"Am Anfang sah es schlimmer aus, als es dann eigentlich war", sagt Werner und berichtet, dass aus der Kläranlage dicker brauner Rauch aufgestiegen sei. Es brannte an einem Schaltschrank im Turbinenbereich der Kläranlage.

Das Feuer war zügig gelöscht. Die Einsatzkräfte streuten dann noch ausgelaufenes Öl ab.

Gegenwärtig dauern die Nacharbeiten laut Werner noch an. Beispielsweise müsse die kontaminierte Kleidung der Einsatzkräfte in einem speziellen Fahrzeug abgeholt werden.

Zur Brandursache gibt es bislang keine Informationen, teilte die Feuerwehr mit.

von Carina Becker-Werner

Voriger Artikel
Nächster Artikel