Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Bodo Bach findet seine Opfer am Telefon
Marburg Bodo Bach findet seine Opfer am Telefon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 20.01.2011
Als Radiomoderator ist er bekannt geworden, nun ist er mit seinem Solo-Programm unterwegs: Bodo Bach. Quelle: Wieber

Stadtallendorf. Mode, Hotel Mama oder seine schwere Kindheit: Bodo Bach quatschte sich am Mittwochabend vor mehr als 200 Besuchern in der Stadtallendorfer Stadthalle durch die kleinen und großen Absurditäten des Alltags.

„Früher war ich immer mufflig, aber heute Abend will ich freundlich sein, sehr freundlich. Nicht wie die Dame von der Hotelrezeption, die bereits im letzten Lehrjahr gelernt hat, scheißfreundlich zu sein“, versprach der kauzige Komiker, der eigentlich Robert Treutel heißt, dem Publikum.

Die Irrungen und Wirrungen der von Ehefrau Gerda angeordneten Wohnungsrenovierung wurden von ihm bis in die kleinste Kleinigkeit ausgeschlachtet. Natürlich nahm Bach auch Bezug auf den derzeitigen Lebensmittelskandal. „Ich esse nur noch Steaks von Rindern, deren Lebenslauf ich kenne“, betonte er.

Mit eindrucksvoller Gestik und Mimik wusste Bach seine wunderbaren Wortspielereien, Geschichten aus dem Alltag und vielen Lebensweisheiten auszuschmücken. Berufs-, Alters- und Bevölkerungsgruppen vieler Nationalitäten bekamen ihr Fett weg. Auch bei der Tagespolitik hatte der Komiker die Lacher auf seiner Seite.

Mit tosenden Applaus belohnte das Publikum am Ende den Komiker, der erst nach einer ausgiebigen Zugabe von der Bühne entlassen wurde.

von Alfons Wieber

Mehr lesen Sie am Freitag in der Printausgabe der OP und bereits am Donnerstagabend ab 22 Uhr auf Ihrem iPad.