Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Blutiger Streit an den Lahnterrassen
Marburg Blutiger Streit an den Lahnterrassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 11.10.2018
Am Mittwochabend kam es zu einer blutigen Auseinandersetzung an den Lahnterrassen am Erlenring. Quelle: Thorsten Richter
Marburg (Aktualisierung 12 Uhr)

Am Mittwochabend gegen 22 Uhr rückte die Polizei mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften zu den Lahnterrassen am Erlenring aus.

Zwei junge Männer aus Afghanistan,Brüder und einer 15, der andere 18 Jahre alt, sollen dort auf drei andere Männer, einer 18, einer 20 und einer 21 Jahr alt, losgegangen sein, berichtet Polizeisprecher Martin Ahlich der OP. Die drei älteren, laut Ahlich aus Russland, Kasachstan und der Ukraine stammend, hätten Verletzungen davon getragen. Ahlich sprach von Kratz-, Schnitt- und Stichwunden, "die im Krankenhaus versorgt werden mussten". Eine abgebrochene Glasflasche soll in dem Kampf zum Einsatz gekommen sein.

Zum Hintergrund der Auseinandersetzung konnte Ahlich noch keine Angaben machen.

Nach den bisherigen Ermittlungen schlugen die Täter auf ihrem Fluchtweg noch an den Lahnterrassen einen weiteren Mann. Dieser 28-jährige Mann verzichtete auf eine Behandlung seiner Verletzungen, teilt die Polizei mit.

Die beiden mutmaßlichen Täter stellte die Polizei am Bahnhof und nahm die beiden jungen Männer fest. Der 15-Jährige soll sich erheblich gewehrt haben. "Es kam zu Beleidigungen der untersten Kategorie, aber die Kollegen blieben unverletzt", sagt Ahlich.

Betrunken und aggressiv

Beide mutmaßlichen Täter standen der Polizei zufolge unter Alkoholeinfluss. "Der Jüngere blutete an der Hand, verhielt sich zunehmend aggressiv, schlug und trat nach den Beamten, stieß fortwährend Beleidigungen aus und widersetzte sich seiner Festnahme", teilt Ahlich mit. Die Beamten hätten ihn letztlich zu Boden bringen und ihm Handschellen anlegen müssen. Sein Alkotest habe später 1,58 Promille gezeigt, der seines Bruders 1,11 Promille.

Alle verfügbaren Polizeistreifen seien an den Lahnterrassen im Einsatz gewesen - außerdem waren Krankenwagen und Notarzt vor Ort. Ein großer Menschenauflauf hatte sich gebildet. "Wir vernehmen zig Zeugen, viele haben beobachtet, was dort geschehen ist", berichtet der Polizeisprecher.

In der Vergangenheit kam es bereits mehrfach zu Schlägereien und großen Polizeieinsätzen an den Lahnterrassen. In den vergangenen Monaten sei es dort etwas ruhiger gewesen, sagt Ahlich.

von Carina Becker-Werner