Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Bienen in Gefahr: Film will Menschen aufrütteln

OP-Sektmatinee am Sonntag Bienen in Gefahr: Film will Menschen aufrütteln

Ein Wunderwerk der Natur schwebt in höchster Gefahr: die Biene. Dies macht der aufrüttelnde Dokumentarfilm „More Than Honey“ deutlich. Die OP präsentiert dem Film am Sonntag, 4. November, ab 11.15 Uhr im Cineplex.

Voriger Artikel
Zwei schrullige Kanadier lernen Deutsch
Nächster Artikel
Ein wütender Poet: Konstantin Wecker

Wenn die Biene stirbt, hat der Mensch noch vier Jahre zu leben, hat Albert Einstein gesagt. Die Dokumentation „More Than Honey“ zeigt die Gefahr, in der Bienen schweben.Foto: Senator Film

Marburg. Bienen fallen nicht groß auf. Emsig fliegen sie von Blüte zu Blüte und wieder zurück zu ihrem Volk. Was sie in ihrem Stock produzieren, landet als Honig auf dem Frühstückstisch. Bienen sind Wunderwerke der Natur - die jedoch in großer Gefahr schweben. Der Schweizer Regisseur Markus Imhoof taucht ein in ihre Welt und macht sich auf die Suche nach den Gründen für das Bienensterben, das weltweit um sich greift. Seine Bilder sind so schön wie schockierend. Faszinierende Aufnahmen füllen die Leinwand, etwa von Bienen in der Blüte oder von goldtropfenden Honig-Waben. Die andere Seite sind Bienenhäuser voller toter Tiere oder eine gespenstische, chemieverseuchte Smoglandschaft in China, in der keine Bienen mehr leben.

Mit dem Gutschein in der Samstagsausgabe der OP erhalten Sie ermäßigten Eintritt. Beim OP-Filmtest können Sie zudem Kinokarten gewinnen. teilnahmekarten gibt es im Cineplex.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg