Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg „Begegnungen“ im Landestheater
Marburg „Begegnungen“ im Landestheater
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 27.02.2012
Der Koffer ist das Symbol der Reise des kleinen Prinzen, die am Sonntag am Landestheater Premiere hat. Quelle: Landestheater

Marburg. Am Sonntag, 4. März, feiert das Hessische Landestheater Marburg um 16 Uhr in Zusammenarbeit mit der Musikschule Marburg die Premiere von „Begegnungen – Die Reise des kleinen Prinzen“ nach dem Klassiker von Antoine de Saint-Exupéry.

Zu sehen ist die musikalisch-szenische Collage für alle ab 10 Jahren in der Black Box im Theater am Schwanhof.

Janina Wolf vom Hessischen Landestheater und Andrea Laubner von der Musikschule Marburg zeichnen für dieses Gemeinschaftsprojekt verantwortlich. Mit Beginn dieser Spielzeit haben sie sich einmal wöchentlich getroffen und gemeinsam mit allen Mitwirkenden inszeniert, musiziert und phantasiert.

Unter der musikalischen Leitung von Gesangslehrerin Andrea Laubner und Olaf Roth, der bei „Begegnungen“ am Klavier sitzt, wird das Stück auf die Bühne gebracht, die von Janina Wolf und Fred Bielefeldt bewusst schlicht gehalten wurde. Das Projekt ist eine generationsübergreifende Kooperation: Es wirken Grundschüler, Teenager und Studenten bis hin zu Musikschullehrern mit.

Das Besondere dieser Produktion ist nicht nur die Kooperation von Landestheater und Musikschule, auch die Honorierung des Projektes durch den Zuschauer ist ganz individuell. Denn der Preis kann von jedem Besuchern selbst bestimmt werden. Gezahlt wird nur, was dem Besucher Kultur und das Stück wert sind, teilte das Landesthater mit. 

Der Erlös kommt dem Sozialfonds des Hessischen Landestheaters Marburg zu Gute, der Kindern aus sozial schwachen Familien einen kostenlosen Theaterbesuch ermöglicht und sie am kulturellen Leben teilhaben lässt.

Weitere Vorstellungen sind am 10. März um 16 Uhr und am 24. März um 11 Uhr in der Black Box des Hessischen Landestheaters Marburg.

Die Theaterkasse in der Stadthalle ist montags bis freitags von 9 bis 12.30 Uhr und 15 bis 18.30 Uhr und samstags von 9 bis 12.30 Uhr geöffnet.

von unseren Redakteuren

Mehr lesen Sie am Dienstag in der Printausgabe der OP.