Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Ausstellungen auf Smartphone

Künstlerreihe mit QR-Code Ausstellungen auf Smartphone

Mini-Ausstellungen heimischer Künstlerinnen und Künstler auf dem Smartphone? Die Marburger Grafikerin und Web-Designerin Iris Weinreich macht dies möglich.

Voriger Artikel
Kunstskandal als Tragikomödie
Nächster Artikel
Mehr Kinder sollen kommen

Iris Weinreich präsentiert ihre Künstlerkarten.

Quelle: Uwe Badouin

Marburg. „Marburger Werke“ heißt ihre Reihe, die über klassische, kostenlos verteilte Postkarten verbreitet wird: „Marburg erkennt ... Andrea Freisberg“ heißt es da etwa. Oder „Marburg überrascht ...  Daniela Dobener“.

Die Postkarten enthalten außerdem den Titel der Ausstellung und das Kunstgenre: Fotografie, Poesie, Malerei. Über einen QR-Code gelangt man dann mit seinem Smartphone auf eine Webseite mit einer kleinen Galerie mit vier Werken.

„Der QR-Code hat mich schon lange fasziniert. Ich habe immer gedacht: daraus kann man etwas Tolles machen“, sagte Weinreich der OP.

Sieben Motivkarten und Webseiten hat sie bisher fertiggestellt. Ihre Zielgruppe sind Künstlerinnen und Künstler, die müssen dafür bezahlen. Ganz rund ist das Produkt noch nicht: Was bislang fehlt ist etwa eine Verlinkung auf Internetauftritte der Künstler. Das sei aber kein Problem, so Weinreich.

von Uwe Badouin

Voriger Artikel
Nächster Artikel