Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg „Außergewöhnlich nervig“
Marburg „Außergewöhnlich nervig“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 19.01.2012
Wahre Liebe: Frosch Kermit und Miss Piggy singen ein Duett im neuen Muppets-Film. Quelle: Walt Disney

Los Angeles. An der Seite von Frosch Kermit und zusammen mit den anderen tanzenden Puppen feiert Miss Piggy in „Die Muppets“ ihr Comeback auf der Kinoleinwand. Im Interview verrät die üppige Blondine, was das Geheimnis ihrer langen Beziehung mit Kermit ist.

OP: Seit dem vorigen Muppets-Film sind viele Jahre vergangen. Wie war es, die anderen Muppets nach so langer Zeit wiederzusehen?

Miss Piggy: Es war wunderbar, Kermit zu sehen, auch wenn wir natürlich nie wirklich getrennt waren – das war nur so für die Geschichte des Films inszeniert. Im wahren Leben ist er immer an meiner Seite. Und was die anderen Muppets angeht … na ja, lassen Sie mich einfach sagen, dass sie sich nicht verändert haben. Sie bleiben einmalig und außergewöhnlich nervig.“

OP: Wie war es, wieder zusammen vor der Kamera zu stehen?

Miss Piggy: Es war magisch – besonders, wenn moi (frz. für: ich, mir, mich) am Set war.“

OP: Gab es auch Spannungen?

Miss Piggy: Nur wenn jemand anderes neben moi am Set war. Aber selbst dann haben wir gut zusammengearbeitet, so lange niemand zwischen moi und die Kamera kam.

OP: Schauspieler Jason Segel war maßgeblich an der Entstehung des Films beteiligt. Was hat Ihnen an der Zusammenarbeit mit ihm besonders gefallen?

Miss Piggy: Ich verehre Jason! Wussten Sie, dass er nicht nur eine Nebenrolle in dem Film hat, sondern auch das Drehbuch mitgeschrieben hat? Können Sie das glauben? Ich wusste nie, dass wir überhaupt ein Drehbuch hatten. Ich möchte es irgendwann mal lesen … es sei denn, es kommt als Hörbuch raus, dann werde ich es mir nur anhören.

Der Film läuft im Cineplex.

von Aliki Nassoufis / dpa

Mehr lesen Sie am Freitag in der gedruckten OP und bereits am Donnerstagabend auf Ihrem iPad.