Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Ausgelassene Freude und ein vorzeitiges Aus
Marburg Ausgelassene Freude und ein vorzeitiges Aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 24.03.2018
Endlich fertig mit den schriftlichen Prüfungen: Auf dem Wagen der Steinmühle war Feiern angesagt.  Quelle: Nadine Weigel
Marburg

„Wir sind so glücklich, dass wir drei von fünf Prüfungen hinter uns haben“, brüllen Jessica, Michelle und Helen von der Kaufmännischen Schule und springen wild auf und ab, so dass der ganze Wagen bebt.

Insgesamt rund 1 000 Abiturienten aus dem ganzen Landkreis verteilten sich Freitag auf elf Wagen und zogen lautstark feiernd durch Marburg. Auf ihrem Weg vom Parkplatz Afföller bis hin zum Till Dawn in der Temmlerstraße wurden sie von Freunden und Verwandten bejubelt.

Am Freitag zogen rund 1000 Schüler auf der Abiparade durch Marburg und feierten den Abschluss der schriftlichen Prüfungen.

Die dreistündige Fahrt sorgte für Stau und Hupkonzerte. In der Biegenstraße musste der Zug kurzzeitig halten, da ein junger Mann mit Kreislaufproblemen zu kämpfen hatte und vom Rettungsdienst versorgt werden musste. „Dabei war kein Alkohol im Spiel“, betonte Polizeisprecher Martin Ahlich auf Nachfrage der OP.

Später schon. In der Schwanallee zogen die Ordnungshüter einen Wagen vorzeitig aus der Abiparade, da sich dessen Insassen trotz wiederholter Ermahnung nicht an das Alkoholverbot hielten. Immer wieder kletterten die Abiturienten während der Fahrt vom Wagen. Zu gefährlich. Deshalb hieß es für die Schüler: Absteigen und zu Fuß weiter gehen.

von Nadine Weigel