Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Auge in Auge mit Aznavour und Sartre
Marburg Auge in Auge mit Aznavour und Sartre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 18.06.2012
Götz Alsmann bei seinem Auftritt in GIeßen. Foto: Scholz
Gießen

Übrigens, nicht nur musikalisch haben es Alsmann und die Seinen richtig drauf. Wer den Frontmann und Moderator beispielsweise aus der Fernsehsendung „Zimmer frei!“ kennt, der weiß: Der Mann ist absolut nicht auf den Mund gefallen. So verriet Alsmann, dass er sich seine ersten Anmachkünste in Filmen des Schauspielers Eddie Constantine abgeschaut habe. Lachend gestand er ein, dass die Sprüche bei ihm nicht funktioniert hätten, und schon ging‘s wieder zurück ans Klavier, denn zuallererst gehörte der Abend der Musik. Und zwar französischen Chansons aus der Zeit zwischen den 1930er und 1960er Jahren in deutscher Sprache. Alsmann und die Seinen verstehen ihr Handwerk. Mit einer fast schon verstörenden Präzision spielten sie die Lieder. Doch Annäherung an musikalische Perfektion bedeutet keinesfalls klinische Kälte, denn die Band zauberte französische Lebensart auf die Bühne. Fast fühlte es sich so an, als säße man zusammen mit Legenden wie Charles Aznavour oder dem Philosophen Jean-Paul Sartre Auge in Auge in einem kleinen Pariser Bistro, was natürlich fundamental mit Alsmanns glasklarer und facettenreicher Stimme zu tun hatte. Sie brachte reichlich Atmosphäre zum Klingen - in feiner Balance zwischen einem Hauch Melancholie und anregendem Schwung.

Unterstützt wurde Alsmann von seinen Instrumentalisten, die sich nicht nur ohne Fehl und Tadel durch das Programm spielten, sondern den Gästen einen federleichten und dabei künstlerisch anspruchsvollen Abend boten.

von Stephan Scholz

Vom Hals abwärts gelähmt, seit zwei Jahren ans Bett gefesselt. Über ihr Leben, und ihre Erlebnisse als „Behinderte“ in einer gesunden Gesellschaft hat die 25-Jährige Maria Langstroff ein Buch geschrieben.

02.07.2012
Landkreis Unsere Heimat von oben - Auf der Suche nach Indianerzelten

Rund 300 OP-Leser beteiligten sich am Dienstag am Luftbilderrätsel. Viele erkannten die Dammühle bei Wehrshausen, einige tippten auch auf das Hofgut Fleckenbühl bei Schönstadt.

04.08.2010

Das Themenjahr „Grimm & Co" endet, wie es begonnen hat – mit Literatur. Seit 1. Dezember gibt es in vier Marburger Bäckereien und Konditoreien Lyrik zu Brötchen und Kuchen.

09:13 Uhr
Anzeige