Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Aufgepasst, ihr Muggel: Es pottert!

Kino Aufgepasst, ihr Muggel: Es pottert!

Der Anfang vom Ende ist gekommen – Harry Potter zaubert sich auf der Leinwand in die vorletzte Runde. Denn das siebte Buch der Reihe wurde fürs Kino in zwei Folgen geteilt.

Voriger Artikel
Stadtplan für Blinde bekommt Auszeichnung
Nächster Artikel
Hilfe für Internetsüchtige

Mit entschlossener Miene und eisernem Willen kämpft Harry Potter in „Die Heiligtümer des Todes“ gegen das Böse. Kinogänger müssen sich gedulden: Denn der Film wird erst im Sommer nächsten Jahres fortgesetzt.

Quelle: Warner Brothers

Marburg. Die Marburger Muggelwelt ist in Aufruhr. Der neue Harry Potter-Film wird schon Mittwoch in der OP-Vorpremiere gezeigt. Und das gleich sieben Mal. Dabei ist der erste Teil von „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ keineswegs etwas für schwache Nerven.

Im Gegenteil: es geht schaurig-düster zu. Weltuntergangsstimmung im Reich der Magier. Und Potter (Daniel Radcliffe) Der muss mal wieder Mut beweisen und sich gemeinsam mit seinen Freunden Hermine (Emma Watson) und Ron (Rupert Grint) dem Bösen stellen.

Und während gezaubert, gekämpft, geliebt und geweint wird, fällt eines auf: Die Hauptdarsteller des Films sind erwachsen geworden. Vielleicht mit ein Grund, wieso dieser düstere Potter-Teil nicht mehr als reiner Kinderfilm zu verstehen ist. Teil zwei von „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ wird erst 2011 in die Kinos kommen. Bis dahin heißt es: Warten.

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Teil 1) läuft in der OP-Vorpremiere um 14 Uhr, 15.15 Uhr, 17.30 Uhr, 19.45 Uhr (zeitgleich auf Englisch) und 23 Uhr (zeitgleich auch auf Englisch).In der Printausgabe der OP ist am Mittwoch ein Gutschein für ermäßigten Eintritt. Der Gutschein ist für alle Vorstellungen gültig.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel