Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Erst vorgedrängelt, dann zugeschlagen
Marburg Erst vorgedrängelt, dann zugeschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 11.09.2018
Die Bundespolizei sucht Zeugen einer Attacke im Marburger Bahnhofsgebäude.  Quelle: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg

Der Mann aus Marburg war am Montagabend gegen 19.30 Uh zusammen mit seiner Freundin in dem Schnellrestaurant und wartete vor einer Kasse.

Als sich der bislang Unbekannte vordrängeln wollte, kam es zum Streit zwischen den Männern. Der Drängler wurde sofort gewalttätig und schlug zu. Dabei erlitt der 33-Jährige leichte Verletzungen an der Hand, den Armen sowie an den Rippen, welche durch Besatzung eines Rettungswagens ambulant versorgt wurden.

Die Beamten der Polizei Marburg waren schnell vor Ort, trafen den Schläger allerdings nicht mehr antreffen. Beschrieben wurde der Mann wie folgt:

Südländisches Erscheinungsbild, 18 bis  22 Jahre alt, 1,70 Meter groß, schwarze Haare, Bartträger. Bekleidet war der Unbekannte mit einem
grauen Hoodie mit schwarzem Emblem sowie mit einer dunklen Hose.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren eingeleitet.

  • Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0561/81616-0 beziehungsweise der Hotline der Bundespolizei 0800 6 888 000 oder über www.bundespolizei.de zu melden.
Anzeige