Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Anna Rheinsberg in Frankfurt geehrt

Auszeichung Anna Rheinsberg in Frankfurt geehrt

Die Marburger Schriftstellerin Anna Rheinsberg wurde am Donnerstag mit dem Renate-Chotjewitz-Häfner-Förderpreis für Autorinnen ausgezeichnet.

Voriger Artikel
Alter Stoff glänzt mit Starbesetzung
Nächster Artikel
Der Jonas-Verlag erhält Fotobuchpreis

Die Marburger Autorin Anna Rheinsberg.

Quelle: Ditte von Dietze

Marburg. Anna Rheinsberg erhielt den Preis für ihr Gesamtwerk. Die Autorin ist die erste Trägerin des Preises, der zweimal im Jahr – zum Geburtstag und Todestag der Stifterin – im Rahmen eines Leseabends vergeben wird.

Die 1956 in Hermsdorf im Norden Berlins geborene Anna Rheinsberg hat mit 23 ihren ersten Gedichtband „Marlene in den Gassen“ (1979) veröffentlicht. Ihr Germanistikstudium schloss sie ab mit einer Arbeit über Claire Goll. Die Autorin lebt seit vielen Jahren in Marburg an der Lahn.

Die Stifterin des Preises, Renate Chotjewitz-Häfner, war Malerin, Autorin und Übersetzerin. Sie starb am 24. November 2008 in Frankfurt am Main. Bekannt als eigensinnige und unbestechliche Kämpferin lag ihr vor allem die Literatur von Frauen am Herzen. Die Unterstützung schreibender Frauen geht über ihren Tod hinaus.

Voriger Artikel
Nächster Artikel