Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Acht Abschiede und ein Intendant
Marburg Acht Abschiede und ein Intendant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:19 26.05.2010
Szene aus "Mann & Frau imteam": Das Stück wird letztmalig am 6. Juni ab 18 Uhr im Deutschhauskeller aufgeführt. Quelle: Hessisches Landestheater

Marburg. Ekkehard Dennewitz gibt zum Abschied noch einmal alles: Unter dem Titel "Gernbuschtuchonatzhardt – und andere Wortverwender" hat der scheidende Intendant des Hessischen Landestheaters, Marburg, Höhepunkte seiner Programme zusammengetragen. In seiner Abschiedsvorstellung liest er Texte zu Robert Gernhardt, Wilhelm Busch, Kurt Tucholsky, Joachim Ringelnatz oder auch Loriot. Untermalt wird der Abend von Jürgen Sachs‘ Jazz-Band, die Dennewitz über viele Jahre begleitete. Das literarische "Best of" beginnt am 13. Juni um 11 Uhr im Theater 2 am Schwanhof (TASCH2).

Die Musical-Inszenierung von Manfred Gorr „Sing! Sing! Sing! - Die Andrew Sisters“ wird letztmalig am 2. Juni ab 20 Uhr (TASCH2) gegeben.

Am 4. Juni ab 20 Uhr (TASCH2) wird "Sechs Tanzstunden in sechs Wochen" letztmals aufgeführt. "Verlieben 7" heißt das Projekt des Theaterlabors unter der Leitung von Peter Meyer.

Am 5. Juni versuchen ab 20 Uhr (TASCH1) noch einmal, Singles von heute – in der Liebe bisher wenig erfolgreich – ihren Traumpartner ausgerechnet beim Speed-Dating zu finden.

"Mann & Frau imteam" sucht Antworten auf die täglich wiederkehrenden Fragen, wie denn nun eine (Liebes-)Beziehung aussehen sollte. Derniere des Stückes ist am 6. Juni ab 18 Uhr im Deutschhauskeller.

Marc Beckers "Wir im Finale" feiert am 3. Juni Premiere, die letzte Vorstellung ist am 7. Juni ab 18 Uhr (TASCH2) zu sehen. Die Produktion des Theaterjugendclubs möchte einen Querschnitt der modernen Fußballwelt zeigen.

"Die Gerechten" von Albert Camus wird zum letzten Mal am 10. Juni ab 20 Uhr (TASCH2) gespielt.

Joseph Kesselrings Komödie "Arsen und Spitzenhäubchen" bereitet Kurzweil durch ihren schwarzen Humor. Das Ensemble mischt sich noch einmal am 11. Juni ab 20 Uhr (TASCH2) unter das Publikum.

Das Theater verlost für jede dieser Vorstellungen je zwei Karten. Um teilzunehmen, senden Sie bitte bis zum 30. Mai eine Postkarte an die Oberhessische Presse, Kulturredaktion, Franz-Tuczek-Weg 1, in 35039 Marburg oder eine E-Mail an kultur@op-marburg.de. Bitte als Stichwort beziehungsweise in die Betreffzeile "Letzte Aufführungen" schreiben und Ihren Namen nicht vergessen. Bitte geben Sie an, welches Stück Sie gerne sehen würden.

von Marcus Richter

Mehr dazu erfahren Sie in der Printausgabe der OP.

Anzeige