Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Abriss-Party mit den „Blues Brothers“
Marburg Abriss-Party mit den „Blues Brothers“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:46 24.05.2013
Marburg

Die Bagger rollen an, die Abrissbirne schwingt sich ein: Das war’s für die nächsten zwei Jahre mit Theater, Konzerten, Partys und Co. in der Stadthalle. Doch nicht ohne gebührenden Abschied soll der letzte Vorhang vor dem Umbau fallen:

Im Anschluss an die seit Wochen ausverkaufte letzte Vorstellung von „The Blues Brothers - A Tribute“ (diesmal im großen Saal) wird das Stadthallenfoyer zur Partylocation mit Jahrmarktatmosphäre.

Die „Blues Brothers“-Band wird im Foyer ab 21 Uhr für Stimmung sorgen, unterstützt von den stimmgewaltigen Schauspielern Franziska Knetsch und Ogün Derendeli.

Nach dem Motto „alles muss raus“ haben die Maskenabteilung und Kostümabteilung des Landestheaters Marburg ihren Fundus durchstöbert: die skurrilsten Fundstücke und ungewöhnlichsten Schätze kommen „unter den Hammer“. Zudem signiert das „Blues Brothers“-Team Plakate. Aber nicht nur Joliet Jake und Elwood Blues dürfen sich verewigen, auch die Partygäste können es ihnen gleichtun, indem sie sich wie Theatermaler Sergej Fuchs künstlerisch mit Wachsmalfarben an den Foyerwänden der Stadthalle austoben.

Zu fortgeschrittener Stunde erwartet alle Abrisspartygäste im Theatersaal außerdem ein musikalisches Special aus „The Black Rider“, der Eröffnungsinszenierung der Intendanz von Matthias Faltz in Marburg. Ein letztes Mal erklingt Tom Waits‘ mitreißende Musik in der Stadthalle, live gesungen von den Schauspielerinnen und Schauspielern des Hessischen Landestheaters und begleitet von den extra für diesen Anlass anreisenden „The Black Rider“-Musikern.

Im Anschluss legt DJ Teofilo Talamonti Funk, Soul und Rythm & Blues auf.

Der Marburger Partyservice sorgt für Speisen und Getränke. Der Eintritt zum gesamten Programm im Rahmen der „Stadthallen-Abrissparty“ ab 21 Uhr in der Stadthalle - Erwin-Piscator-Haus ist frei!

Trinken und trinken lassen? Von wegen. Die Zeit des allzu lasch verstandenen Jugendschutzes in Stadt und Land sind vorüber. Das Bewusstsein für den Schutz der Jugend wächst.

20.05.2013
Marburg Abenteuer Sport: Crossboccia - Keine ruhige Kugel schieben

Boccia ist ein Spiel für betagte Menschen im Rentenalter, die eine ruhige Kugel schieben? Von wegen. Zumindest, wenn man die Cross-Variante spielt.

15.05.2013

Konsum, Beschaffung, Leergut entsorgen, die Fassade aufrecht erhalten: Ist jemand alkoholsüchtig, dreht sich alles um die Abhängigkeit. Die OP befasst sich in ihrer Serie mit Stadien der Sucht, Auswegen und Hilfsangeboten.

27.05.2013