Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Teilsperrung an der Anschlussstelle Wehrda
Marburg Teilsperrung an der Anschlussstelle Wehrda
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 04.12.2018
Der Austausch der Leitplanken an der Bundesstraße 3 dauert an.  Quelle: Tobias Hirsch
Marburg

Diese Sperrung gilt im Zeitraum von etwa 9 Uhr bis  15 Uhr. Der Verkehr wird über die benachbarte Anschlussstelle Marburg-Messe umgeleitet, fährt von dort zurück auf die B 3 in Fahrtrichtung Kassel auf und kann dann an der Anschlussstelle Wehrda von der B 3 abfahren. Die Umleitung wird über LED-Tafeln sowie über Umleitungsschilder mit "U5" ausgeschildert. Die übrigen Auf- und Abfahrten der Anschlussstelle Marburg-Wehrda sind von der Sperrung nicht betroffen.

Seit Mitte September werden die Schutzeinrichtungen auf diesem Streckenabschnitt der B 3 vollständig gemäß den neusten Standards erneuert (die OP berichtete). Dies geschieht in beiden Fahrtrichtungen auf der gesamten 3,5 Kilometer langen Strecke an den Rand- und Mittelstreifen.

Im Laufe dieser Woche wird die jetzige Baustellenverkehrssicherung in Fahrtrichtung Marburg/Gießen weitgehend abgebaut, die Bauarbeiten verlagern sich allerdings auf der Fahrbahn Richtung Marburg in den Bereich zwischen der Anschlussstelle Bürgeln und der Anschlussstelle Lahntal-Göttingen.

Abschließend werden auf Höhe der Anschlussstelle Bürgeln die Schutzplanken im Bereich des Mittelstreifens zwischen den beiden Fahrbahnen erneuert. Auch in diesen letzten Bauphasen bleiben jeweils weiterhin zwei Fahrstreifen pro Fahrtrichtung erhalten.

Es ist aktuell geplant, voraussichtlich Mitte Dezember die Erneuerung der Schutzplanken auf diesem Streckenabschnitt abschließen zu können. Da für die Umstellung auf die verschiedenen Verkehrsführungsphasen immer auch neue Baustellenmarkierungen auf der Fahrbahn erforderlich sind, können sich die Arbeiten eventuell witterungsbedingt verzögern.