Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
60.000 Besucher bei "Avatar" in 3-D

Kino 60.000 Besucher bei "Avatar" in 3-D

An diesem Wochenende wird der 3-D-Film "Avatar" die 60.000 Besucher-Grenze in Marburg sprengen. Kein anderer Kinofilm wurde von so vielen Menschen im Cineplex angesehen.

Voriger Artikel
Bahn weist Kunden aus überfülltem Intercity
Nächster Artikel
Gefängnis als Ort der Befreiung

Neytirl (Zoe Saldana) und Jake Sully (Sam Worthington) in "Avatar".

Marburg. Kinochefin Marion Closmann ist ziemlich erstaunt: 60.000 Besucher! Und das bei knapp 80.000 Einwohnern Marburgs. Eine solche Zahl gab es mindestens seit der Erfindung des Fernsehens nicht mehr, ist sich Gerhard Closmann sicher.

Schon in "Ice Age 3", dem ersten Film, der in Marburg in moderner 3-D-Technik gezeigt wurde, strömten 25.000 Zuschauer, weitere 16.000 schauten sich die 2-D-Version an. Anders bei "Avatar", dort wurde die 2-D-Fassung bald aus dem Programm genommen, als nach 4.500 Besuchern das Interesse merklich nachließ. Die bislang erfolgreichsten Filme wie "Herr der Ringe" I bis III und auch Harry Potter hat "Avatar" weit hinter sich gelassen.

von Christine Krauskopf

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der Printausgabe der OP.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Marburg