Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
81-Jähriger übersieht Radfahrerin

52-Jährige verletzt 81-Jähriger übersieht Radfahrerin

Am Freitagmorgen wurde eine 52-jährige Radfahrerin bei einem Unfall in Marburg verletzt. Laut Auskunft der Polizei hat ein 81-jähriger Autofahrer sie beim Abbiegen übersehen.

Voriger Artikel
Gewalt gegen Lehrer: Drei Fälle im Kreis
Nächster Artikel
Ein Neustart ohne Nazi-Richter

Die Radfahrerin prallte auf die Motorhaube und Windschutzscheibe des Ford C-Max.

Quelle: Philipp Lauer

Marburg. Die 52-Jährige fuhr gegen 8.20 Uhr mit ihrem Rad im Alten Kirchhainer Weg in Richtung Stadtmitte Marburg. Aus Richtung Kurt-Schumacher-Brücke kommend, bog der 81-jährige Marburger mit seinem Ford C-Max nach links in die Georg-Voigt-Straße ab. Dabei übersah er die Frau auf ihrem Rad und nahm ihr die Vorfahrt - laut Polizei hatte die tief stehende Sonne ihn womöglich geblendet.

Auf Höhe der Einmündung in die Georg-Voigt-Straße kam es zum Zusammenstoß. Das Auto erfasste die Radfahrerin mit der Front, sie wurde durch den Aufprall auf die Motorhaube und die Windschutzscheibe geschleudert.

Laut Polizeiauskunft war die 52-Jährige ansprechbar. Durch den Aufprall erlitt sie eine Platzwunde am Kopf, einen Helm hatte sie nicht getragen. die Rettungssanitäter legten ihr vorsichtshalber eine Halskrause an. Sie klagte über Schmerzen in der Hüfte, mit der sie zuerst auf das Auto geprallt war. Sie wurde mit dem Rettungswagen zur Behandlung ins Klinikum gebracht.

Am Fahrrad entstand wohl ein Totalschaden. Am PKW wurden Front, Motorhaube und Windschutzscheibe beschädigt, einer ersten Schätzung der Polizisten vor Ort zufolge beläuft sich die Schadenssumme auf rund 5.000 Euro.

von Philipp Lauer

Voriger Artikel
Nächster Artikel