Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg 350 Schüler zeigen "Fenster nach innen und außen"
Marburg 350 Schüler zeigen "Fenster nach innen und außen"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:02 04.06.2014
Marburg

Entstanden sind auf diese Weise Bilder, Kirchenfenster und kleinere Installationen, gestaltet von neun Schulklassen der Emil-von-Behring-Schule Marburg, vier Klassen der Elisabethschule Marburg, einer Klasse der Otto-Ubbelohde-Schule Marburg, zwei Klassen der Gesamtschule Battenberg sowie Konfirmandinnen und Konfirmanden der Universitätskirchengemeinde.

Zu sehen sind die Arbeiten in der Zeit vom 8. bis 27 Juni in der Universitätskirche Marburg und beginnend mir der „Nacht der Kunst“ ab dem 27. Juni in den Räumen der Kanzlei Preusse & Kollegen, Gerhard-Jahn-Platz 1. Die Ausstellung in der Universitätskirche wird am Pfingstsonntag mit einem Familiengottesdienst und einem anschließenden Empfang im Kreuzgang der Alten Universität eröffnet.

Ideengeberin und Initiatorin der Aktion ist die Marburger Lehrerin und Künstlerin Iris Kramer. Koordiniert und umgesetzt wurde das Projekt durch die Initiatorin, das Pädagogisch-Theologische Institut Marburg und sieben beteiligte Lehrerinnen und Lehrer sowie Pfarrerin Katja Simon. Finanziell unterstützt wurde das Projekt durch die Rotary Stiftung Landgraf Philipp von Hessen, die sich in Kooperation mir dem Rotary Club Marburg unter anderem für soziale Projekte im In- und Ausland, den internationalen Jugendaustausch und Stipendiatenprogramme engagiert.

Sechs Tage hat die Reise von der syrischen Grenze zurück nach Hessen gedauert. Zeit genug für Willi und Manuel Weitzel, über ihre Hilfsaktion und die damit verbundenen Höhen und Tiefen nachzudenken.

24.05.2014

Manuel und Willi Weitzel haben Flüchtlingskinder an der syrischen Grenze besucht und ihre Spendenmission erfüllt. In welcher Armut Flüchtlinge in der Türkei leben, haben sie unter anderem bei einem Hausbesuch erlebt: Die achtköpfige Familie teilt sich zwei Zimmer. Die Kinder müssen zudem arbeiten.

20.05.2014

Wie oft hatten Willi und Manuel Weitzel sich auf ihrer Reise gefragt, was sie im Flüchtlingslager erwarten würde. Was sie tatsächlich erlebten, stimmt die Brüder nachdenklich und demütig

12.05.2014