Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Marburg Neue Trends für Selbermacher
Marburg Neue Trends für Selbermacher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 25.05.2018
Susanne Kaiser, Saskia Krieger und Doro Nau (von links) vom Marburger „Wolle-Lädchen“ packen für die Kreativmesse die neuesten Trends aus dem Bereich Stoffe und Wolle zusammen: Panele, bunte Jersey-Stoffe und Kreativgarn. Quelle: Simone Schwalm
Marburg

„Seit Jahren wächst die Lust am Selbermachen. Der Trend zum liebevoll gestalteten Einzelstück – weg von der Massenware – ist nach wie vor ungebrochen“, sagt Martina Klinge, Projektleiterin der Marburger Kreativmesse. Zum elften Mal findet die Zubehörmesse für kreatives Gestalten und Selbermacher am kommenden Wochenende statt.

Klinge hatte sich diese Veranstaltung für Marburg ausgedacht, nachdem sie Kreativmessen etwa in Dortmund und Wiesbaden besucht hatte. Sie selbst ist begeistert davon, etwas selbst herzustellen wie beispielsweise Geschenke.

„Man verschenkt einen Teil seiner Zeit und Persönlichkeit“, sagt sie. Wer am Wochenende nicht nur die neuesten Trends im Kreativ-Bereich anschauen möchte,­ kann einige auch direkt ausprobieren: In zahlreichen Workshops erhalten Besucher dabei Unterstützung von Profis.

So können etwa Schnullerketten hergestellt oder Karten gestaltet werden. „Auch Lichtobjekte sind weiterhin total angesagt“, sagt Klinge – und so gibt es etwa einen Workshop zum Gestalten von Leuchtobjekten mit Sterntraumfolie.

„Im Kreativbereich gibt es ­viele Trendwechsel“, sagt Klinge. Während das Interesse an selbstgemachtem Schmuck beispielsweise etwas abgeklungen ist, liegt etwa Nähen nach wie vor ganz vorn.

Ausgefallene Tiermotive sind total angesagt

„Dabei ist Upcycling weiterhin ein großes Thema, also zum Beispiel etwas Neues aus alten Jeans nähen“, sagt Klinge. Im Näh-Bereich gibt es außerdem zahlreiche neue Trends, etwa Panele – Stoffe, die mit einem großen Motiv bedruckt sind.

„Ausgefallene Tiermotive sind total angesagt“, weiß Susanne Kaiser vom Marburger „Wolle-Lädchen“, das zu den rund 60 Ausstellern im Erwin-Piscator-Haus zählt. Kaiser zeigt Aufdrucke wie das „Ballerina-Häschen“, die „Monkey-Queen“ oder einen Hirsch mit Krone.

Neben buntem Jersey und Stoffen mit Digitaldrucken sind laut Saskia Krieger Stoffe mit besonderen Effekten gefragt: solche, die im Tageslicht bunt werden oder im Dunkeln leuchten. Für das Herstellen von Accessoires wie Taschen oder Hüllen für Mutterpässe ist etwa bunter Kork in Leder-Optik oder mit Paisley-Muster angesagt.

Überhaupt sei Kunstleder sehr gefragt. Im Wollbereich ist es aktuell Trend, Spülschwämme und Peeling-Waschlappen aus Kreativgarn zu häkeln oder zu stricken, berichtet Doro Nau. Auch Tücher aus Farbverlaufsgarnen seien „in“.

Sowie Kaiser, Krieger und Nau freut sich auch Klinge auf die Veranstaltung: „Da kann die Kreativität wieder voll ausgelebt werden.“

von Simone Schwalm