Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Viessmann kündigt Abschied an

IHK-Präsident Viessmann kündigt Abschied an

Spätestens im Dezember 2016 möchte Professor Martin Viessmann das Amt des IHK-Präsidenten in andere Hände geben und sich aus seiner dann gut zwölf Jahre andauernden ehrenamtlichen Tätigkeit an der Spitze der IHK Kassel-Marburg zurückziehen. Das teilte die IHK Kassel-Marburg am Donnerstag mit.

Voriger Artikel
Wunschzettel-Baum für die Tafel-Kinder
Nächster Artikel
Angeklagter bestreitet Wiege-Betrug
Quelle: privat

Kassel. Er habe dieses Amt stets sehr gern ausgeübt und dabei beste Unterstützung erfahren, sagte Viessmann bei der Vollversammlung der IHK. Ursprünglich sei er davon ausgegangen, seine Position für zwei Wahlperioden auszuüben.

Im Vorfeld der letzten IHK-Wahlen sei aber die nachdrückliche Bitte um eine erneute Kandidatur an ihn herangetragen worden. Deshalb habe er sich noch einmal zur Wahl gestellt. „Es ging mir vor allem auch darum, die Nachfolge von Dr. Walter Lohmeier zu regeln. Dies ist mit der Bestellung von Sybille von Obernitz als künftige Hauptgeschäftsführerin inzwischen erfolgt und bestens gelöst“, so Viessmann.

Für seine Nachfolge habe er bereits Gespräche geführt und die Zusage des Kasseler Unternehmers und IHK-Vizepräsidenten Jörg Jordan für eine Kandidatur erhalten. „Ich begrüße das sehr und werde dann gern Herrn Jordan für die Wahl vorschlagen. Letztlich hat darüber natürlich die Vollversammlung zu entscheiden“, sagte Viessmann.

Den Mitgliedern der Vollversammlung gegenüber betonte der IHK-Präsident, dass er mit Freude auf nahezu drei Jahrzehnte im IHK-Ehrenamt zurückblicke, jetzt aber auch um Verständnis für seine Entscheidung bitte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr