Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Spende hilft Arbeit des jungen Vereins

Heimat- und Trachtenmuseum Spende hilft Arbeit des jungen Vereins

Der Heimat-, Trachten- und Museumsverein Roßdorf erhielt eine Spende in Höhe von 1000 Euro von der Sparkasse.

Voriger Artikel
„Werden kämpfen, kämpfen, kämpfen“
Nächster Artikel
Seit 25 Jahren dreht sich der Spieß

Museumsleiter Heinrich Ried (von rechts), Gerhard Lecher von der Sparkasse sowie die Vorstandsmitglieder Anja Schäfer, Christopher Greb, Andrea Luzius, Katrin Rohr und Lena Schüler während der Übergabe des symbolischen Spendenschecks.

Quelle: privat

Roßdorf. Stellvertretend für die Sparkasse überreichte Gerhard Lecher den symbolischen Spendenscheck.

Da der Verein erst im April gegründet worden ist und sich vorrangig um die Belange des vor drei Jahren eingerichteten Heimat- und Trachtenmuseums kümmert, freute sich der Vorstand besonders über diese finanzielle Unterstützung.

Der Verein dient ausschließlich gemeinnützigen Zwecken und will in Zukunft viele Ideen verwirklichen. Vereinszwecke sind „die Förderung der Kultur, des traditionellen Brauchtums, die Heimatpflege sowie die Denkmalpflege“.

Neben dem Erhalt der Marburger katholischen Tracht ist es das Ziel des Museums, die Trachtenkultur und Traditionen zu bewahren und die Sammlung alter Bilder und Dokumente der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Ferner möchte der Verein eine „Geschichtswerkstatt“ etablieren.

Deren Aufgabe soll sein, überlieferte Geschichten, die in Roßdorf nur noch mündlich weitergegeben werden, zu verschriftlichen und so für die Nachwelt zu erhalten. Weiter sind geschichtliche Führungen in verschiedenen Bereichen von Roßdorf geplant.

Zum Museumskonzept mit regelmäßigen Öffnungszeiten gibt es auch die Idee, einen kleinen Imbiss oder Kaffee und Kuchen anzubieten. Dieser Idee, aber auch der Verwirklichung anderer Projekte, ist der Verein dank der Spende nun ein ganzes Stück näher gerückt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr