Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Kirchhainer wird
 Landessieger bei Tischlern

Gesellenwettbewerb Kirchhainer wird
 Landessieger bei Tischlern

Ein Gesellenstück aus Kirchhain-Großseelheim überzeugte die Jury: ­Yannic Klingelhöfer ­wurde Leistungsbester.

Voriger Artikel
Weinliebhaber haben die Qual der Wahl
Nächster Artikel
Handwerker öffnen ihre Werkstätten

Landesbester unter den hessischen Tischlergesellen: Yannic Klingelhöfer, der bei der Firma Fus und Sohn Möbelwerkstätte in Großseelheim arbeitet.

Quelle: privat

Großseelheim. Yannic Klingelhöfer ist hessischer Landessieger im Praktischen Leistungswettbewerb der Handwerksjugend 2015. Der Tischlergeselle aus Kirchhain überzeugte die Jury beim kombinierten Kammer- und Landeswettbewerb mit seinem Gesellenstück ebenso wie mit der Ausführung der Wettbewerbsaufgabe.

Neben Yannic Klingelhöfer (Ausbildungsbetrieb Fus und Sohn Möbelwerkstätte und Innenausbau GmbH, Kirchhain) haben sich sechs weitere Gesellen aus den Kammerbezirken Wiesbaden, Kassel und Frankfurt-Rhein-Main in der Werkstatt der Holzfachschule Bad Wildungen dem freiwilligen Leistungstest unterzogen.

Ihre Wettbewerbsaufgabe war es, in sieben Stunden gemäß vorgegebener Zeichnung einen Blumenständer mit achteckiger Auflagefläche aus Buchenholz anzufertigen. Bei der Arbeitsprobe konnten maximal 700 Punkte erreicht werden, das Gesellenstück brachte maximal 500 Punkte ein.

Bewertet wurden die folgenden Kriterien: Passen der Verbindungen, Maß- und Formgenauigkeit, Oberflächengüte und Gebrauchstauglichkeit. Marc Oechler (Schreinerei Hans Bernhardt, Lauterbach) errang Platz zwei auf Landesebene, Lewin Fischer (Ludwig + Nied GbR, Frankfurt am Main) belegte Rang drei.

Yannic Klingelhöfer war an diesem Tag doppelt erfolgreich: Auch im Kammerwettbewerb für den Kammerbezirk Kassel konnte er Platz eins belegen, vor Jonas Hilgenberg aus Wabern. In einer kurzen Ansprache am Ende des Tages lobte Reinhard Nau, Landesinnungsmeister von HessenTischler, den Einsatz, den die jungen Tischlergesellen den Tag über gezeigt hatten:

„Es macht mich immer wieder stolz zu sehen, mit welcher Begeisterung und welch sportlichem Ehrgeiz Sie hier heute alle bei der Sache waren. Für mich sind Sie alle Sieger“, so Nau. Yannic Klingelhöfer wird nun sein Können auf Bundesebene beim Leistungswettbewerb vom 8. bis 11. November in Ebern (Bayern) unter Beweis stellen.

von unseren Redakteuren

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr